Zum Abschied des langjährigen Trainers Friedhelm Krengel - LFV verpasst Platz drei in der Kreisoberliga

BSA trotzt dem Meister ein 0:0 ab

Durch die Mitte: Gegen zwei Verteidiger des SV Reichensachsen versucht sich Angreifer Atakan Polat im roten Trikot des Lichtenauer FV durchzusetzen. Foto: eki

Witzenhausen. Mit einem 0:0-Unentschieden beim Meister SV Weidenhausen II beendete die TSG Bad Sooden-Allendorf die Saison in der Fußball-Kreisoberliga und verabschiedete sich damit gleichzeitig vom langjährigen Trainer Friedhelm Krengel.

SG Meißner - Wanfried 2:2 (1:1). Die Gastgeber waren in diesem Spiel einem Sieg weitaus näher als der Gegner. Mit dem starken Mittelfeldspieler Florian Kästing-Schäfer setzte der Relegationsteilnehmer die Wanfrieder gerade in der zweiten Halbzeit gehörig unter Druck, war nach dem Wiederanpfiff aber nur noch einmal durch Thrun erfolgreic h. Den Gästen reichten zwei Treffer nach Freistößen, um einen glücklichen Punkt aus Laudenbach mitzunehmen.

Tore: 1:0 Beck (6.), 1:1 Lambrini (41.), 2:1 Thrun (61.), 2:2 Kamberaj (68.).

Weidenhausen II - Bad Sooden-Allendorf 0:0. „Mit diesem Ergebnis können wir nach einer guten Leistung in der zweiten Halbzeit leben“, sagte BSA-Trainer Friedhelm Krengel nach seinem letzten Spiel als BSA-Coach. In den ersten 45 Minuten kamen die Gäste kaum in die Zweikämpfe und gestatteten ihrem Kontrahenten einige hochkarätige Möglichkeiten, steigerten sich mit fortschreitender Spieldauer aber immer mehr und kamen selbst zu Großchancen durch Zindel und zweimal Range. Eine Klasseleistung zeigte wieder einmal BSA-Torhüter Marc Hennemuth.

Hopfelde/Hollstein - SG Werratal 1:5 (1:2). Marvin Sauber schoss das letzte Tor für den gastgebenden Absteiger in der Kreisoberliga zum zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer. Danach hatte Mannschaftskamerad Sedlak noch eine Riesenchance zum Ausgleich, scheiterte aber an Torhüter Walter Lipphardt, der sein letztes Spiel im SG-Trikot bestritt. Die Werrataler erzielten drei ihrer Treffer mit sehenswerten Fernschüssen.

Tore: 0:1 G. Morth (12.), 0:2 K. F. Theune (22.), 1:2 Sauber (41.), 1:3 Zindel (48.), 1:4 H. Theune (57.), 1:5 G. Morth (65.).

SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach - SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund 4:0 (2:0). In einer kurzweiligen Partie mit gutem Unterhaltungswert hätte der Sieg der Platzherren am Ende noch wesentlich deutlicher ausfallen können. Pfaffenbachtals bester Spieler Matthias Störbrauck stand aber im Tor und verhinderte mit Glanzparaden bei Schüssen von Weska (85.) und Küllmer (89.) weitere Treffer.

Die erste große Möglichkeit im Spiel hatten aber die vornehmlich auf die Defensive setzenden Gäste, doch Hühnert drosch das Leder aus aussichtsreicher Position über das Gehäuse (18.).

Tore: 1:0 Kaplan (32.), 2:0 Schlosser (45.), 3:0 Mohammadi (84.), 4:0 Schlosser (88.).

Reichensachsen - Lichtenauer FV 3:3. Nach verschlafener erster Hälfte wurden die Lichtenauer nach dem Wiederanpfiff immer munterer und schafften in Unterzahl durch Karl-Heinz Wegendt sogar noch den 3:3-Ausgleich (81.).

Kurz zuvor hatte der zweifache LFV-Torschütze Polat wegen Nachtretens die rote Karte gesehen. Auch Mannschaftskamerad Becker bekam vier Minuten vor dem Abpfiff noch die Ampelkarte unter die Nase gehalten, sodass die Gäste am Ende nur noch mit neun Akteuren auf dem Rasen standen. Für LFV-Coach Erkan Kilci war seine Mannschaft im zweiten Abschnitt die bessere Elf.

Beide Rivalen hatten sogar noch Möglichkeiten für die Entscheidung zu sorgen. So vergab Tim Frackmann eine große Chance zur vorentscheidenden 4:1-Führung, während auf der anderen Seite Kai Simon für den LFV einen Foulelfmeter verschoss.

Tore: 1:0 Mummert (8.), 2:0 Kirschner (27.), 2:1 Polat (46.), 3:1 Schätzke (57.), 3:2 Polat (75.), 3:3 Wegendt (81.). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.