Vier Treffer: Maciej Goebels ganz großer Tag

Fürstenhagen. Die ganz große Stunde schlug für Maciej Goebel im Trikot des Fußball-Kreisoberligisten TSG Fürstenhagen im gestrigen Heimspiel gegen die SG Wehretal. Vier Treffer steuerte der TSG-Angreifer innerhalb von 60 Minuten zum souveränen 6:0 (4:0)-Erfolg seiner Mannschaft bei.

Gegen einen schwachen Gegner wurde die Abwehr der Platzherren kaum einmal gefordert. „Die Wehretaler hatten während der gesamten Spielzeit nur zwei Chancen. Das ist für einen Kreisoberligisten zu wenig“, urteilte TSG-Trainer Uwe Dippel.

Hingegen wirbelten die heimischen Angreifer die Hintermannschaft des Kontrahenten gehörig durcheinander. Schon die erste Gelegenheit nutzte Nico Titan nach drei Minuten zur Führung. Und nach einer Viertelstunde kam dann Mannschaftskamerad Maciej Goebel so richtig in Fahrt, schaffte noch vor dem Wechsel einen Hattrick und in der Schlussphase Treffer Nummer vier.

Dazwischen lag noch das 5:0 durch Neuzugang Bennemann, der gleich bei seinem Debüt erfolgreich war. Ganz stark beim Sieger zeigte sich auch der Fußballer des Jahres Domenic Appel, der mit einem großen Aktionsradius seine Nebenleute immer wieder vorzüglich einsetzte.

Tore: 1:0 Titan (3.), 2:0/3:0/4:0 alle Goebel (18./26./32.), 5:0 Bennemann (69.), 6:0 Goebel (77.). (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.