Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach beim 4:1 gegen Niederhone ungefährdet

SG wieder in der Erfolgsspur

Vergebliche Flugeinlage: Nicht mehr an den Ball kommt Niederhones Torhüter Sascha König beim 3:0 durch Jannik Schinzel. Foto: znb

Kleinalmerode. Wenig Mühe hatte Titelaspirant SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach beim 4:1-Heimsieg in der Fußball-Kreisoberliga gegen Schlusslicht Niederhone. Auch der TSG Fürstenhagen siegte bereits am Freitag gegen Niederhone.

Niederhone - TSG Fürstenhagen 1:3 (1:2). 30 Minuten lang wurden die favorisierten Gäste ihren Vorschusslorbeeren gerecht und führten auch mit 2:0, doch dann ging beim TSG fast nichts mehr. „Wir haben total den Faden verloren“, sagte der verletzte Spielertrainer Dennis Schanze, der das Nachlassen in den eigenen Reihen mit fehlender Einstellung begründete. So kamen die Hausherren nach dem Anschlusstreffer bedrohlich auf und hätten sogar den Ausgleich schaffen können, ehe ein von Nico Titan abgeschlossener Konter der Schanze-Elf doch die drei Punkte bescherte.

Tore: 0:1 Mannß (12.), 0:2 Appel (23.), 1:2 Franz (45.), 1:3 Titan (85.).

SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach - Niederhone 4:1 (3:0). Schon nach 30 Minuten war die Messe bei einer 3:0-Führung der Gastgeber gelesen. Acht Minuten später sah SCN-Spieler Björn Meerwart nach Beleidigung eines Gegenspielers die rote Karte. Später erwischte es auf SG-Seite auch Kaplan, der wegen einer Unsportlichkeit die Ampelkarte unter die Nase gehalten bekam. Die Hausherren besaßen noch weitere gute Möglichkeiten, darunter war auch ein Lattenschuss von Jonas Hermann in der Schlussminute.

Tore: 1:0 Weska (7./Foulelfmeter), 2:0/3:0 beide Schinzel (21./30.), 4:0 Steinrücken (48./Eigentor), 4:1 Schindewolf (76.). (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.