Aufsteiger SSV Witzenhausen feiert gegen die SG Wehretal einen Auftakt nach Maß

Drei Simon-Tore beim 6:2 des SSV Witzenhausen

+
Auch dieser Heber sitzt: Den zu weit vor seinem Gehäuse postierten Wehretaler Torhüter Björn Kirchner (links) überwindet SSV Witzenhausens Torjäger Kai Simon mit seinem Lupfer zur zwischenzeitlichen 3:2-Führung. 

Witzenhausen. Was will man als Neuling in einer höheren Klasse zum Saisoneinstand eigentlich noch mehr? Mit dem 6:2 (3:1)-Heimsieg gegen die SG Wehretal feierte der SSV Witzenhausen in der Fußball-Kreisoberliga einen Auftakt nach Maß.

Dabei zeigten sich die beiden Neuzugänge Kai Simon und Dennis Baum in Torlaune und schließlich waren am Ende auch die gewünschten Punkte auf der Habenseite.

„Insgesamt sind wir mit diesem Auftakt sehr zufrieden. Nach den vielen Chancen hätten es sogar noch einige Treffer von uns mehr sein können, doch die Mannschaft hat als Kollektiv überzeugt“, erklärten die beiden SSV-Trainer Christoph Waldheim und Rainer Demus unisono. Die vielen sehenswerten Kombinationen in den Reihen des Siegers kaschierten zwar einige Abstimmungsprobleme in der Innenverteidigung, doch gleich mehrere Treffer waren dafür das Eintrittsgeld wert.

Besonders groß war der Jubel bei den heimischen Fans, als der dreifache Torschütze Kai Simon SG-Torhüter Kirchner einmal mit einem Heber aus spitzem Winkel als dann mit einem herrlichen Lupfer aus der Distanz überlistete. „Das war einfach klasse“, befand auch sein Coach Rainer Demus. Und als Rüdiger Klien-Reyes mit einem angeschnittenen Ball fast von der Toraußenlinie zum 6:2-Endstand erfolgreich war, ging ein Raunen durchs Stadion an der Südbahnhofstraße. „Wir wollten als Aufsteiger unbedingt mit einem Sieg gerade gegen diesen Gegner starten. Das ist uns gelungen“, stellte SSV-Coach Waldheim nach dem Ende einer kurzweiligen Begegnung fest. Allerdings waren die Wehretaler in diesem Vergleich nur phasenweise ein gleichwertiger Gegner und forderten die Platzherren nicht wirklich.

Schon in den ersten Minuten hätte es nach eine Serie von SSV-Ecken im Kasten der Spielgemeinschaft klingeln können, dann machte es Dennis Baum nach Vorarbeit von Kai Simon beim Führungstreffer besser. Der postwendende Ausgleich der Gäste und später auch das 2:2 waren am Ende für die Witzenhäuser nur Schönheitsfehler, denn in der Offensive hatte der Neuling klare Vorteile. Selbst über eine zweistellige Niederlage hätte sich die Spielgemeinschaft nicht beklagen können, denn Baum, Klien-Reyes und Gädtke vergaben noch hochkarätige Möglichkeiten. Zudem setzte Tim Heinemann einen weiteren Foulelfmeter über den Kasten (48.).

Tore: 1:0 Baum (24.), 1:1 D. Reinhardt (24.), 2:1 Simon (33.), 2:2 Nico Adam (37.), 3:2 Simon (41.), 4:2 Klien-Reyes (47./Fouelfmeter), 5:2 Simon (49.), 6:2 Klien-Reyes (51.) .

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.