Fußball-Kreispokal

Krimi in Calden: Favorit Hombressen/Udenhausen siegt erst im Elfmeterschießen

Eckball für Hombressen/Udenhausen: Caldens Adrian Lucheux und Giovanni Collura stören die Gästespieler Kevin Seeger, Lucas Hecker und Dominik Lohne (von links)
+
Caldens Adrian Lucheux und Giovanni Collura stören die Gästespieler Kevin Seeger, Lucas Hecker und Dominik Lohne (von links)

Die Sensation im Halbfinale des Fußball-Kreispokals lag in der Luft, erst im Elfmeterschießen setzte sich Favorit SG Hombressen/Udenhausen bei der unterklassigen SG Calden/Meimbressen mit 4:3 durch.

Calden - Nach regulärer Spielzeit hatte es 0:0 gestanden. Schiedsrichter Niklas Rüddenklau (Ersen) verzichtete wegen einsetzender Dunkelheit auf eine Verlängerung. Dort vermasselten die zuvor tapfer kämpfenden Gastgeber die Überraschung. Während Lukas Himmelmann, Adrian Lucheux und A-Jugend-Spieler Johannes Eck trafen, verschossen Marcel Collura und Miquel Ortega Morena.

Auf der anderen Seite patzte Nils Hofmeyer. Dominik Lohne, Fabio Welker, Christoph Geule und Marvin Schmidt überlisteten Torwart Steven Berndt, der in den 90 Spielminuten nahezu beschäftigungslos war.

Calden/Meimbressen zeigte eine starke Abwehrleistung und stand hinten sehr kompakt. Der Nachbar fand kein Mittel, um die Deckung der Gastgeber, die mit einem 5-2-2-1-System spielten, zu überwinden. Das torlose Unentschieden war für die 210 Zuschauer auf dem Kaiserplatz überraschend.

Der Endspielgegner wird am Mittwoch in Westuffeln ermittelt. Dort stehen sich Kreisoberligist SG Obermeiser/Westuffeln und Verbandsligist SSV Sand gegenüber. Anpfiff um 18.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.