Thomas Müller mit fulminanten 25-Meter-Schuss

Fußball-Hessenliga: KSV Baunatal verliert 1:2 bei Rot-Weiß Hadamar

+
Für ihn gab es am Samstag im Spiel gegen Hadamar Gelb-Rot: Dino Kardovic.

Welch ein bitterer Nachmittag für den KSV Baunatal in der Fußball-Hessenliga. In Hadamar kassierte das Team eine 1:2-Niederlage.

Nach relativ schnellem 0:2-Rückstand durch Tore von Leon Burggraf (15.) und Jerome Zey (20., Handelfmeter) hatte es für die Elf von Trainer Tobias Nebe früh schlecht ausgesehen. Im zweiten Durchgang aber zeigten die Gäste Herz, Leidenschaft und Moral. 

Thomas Müller brachte Baunatal mit einem fulminanten 25-Meter-Schuss ins linke, obere Toreck auf 1:2 heran und weckte die Hoffnungen auf einen Punktgewinn (65.). Und der war wahrlich drin, denn nach einem Platzverweis gegen Hadamars Markus Neugebauer (73.) lag der Ausgleich in der Luft. 

Das dickste Ding dann in der Schlussminute

Felix Schäfer hatte Pech mit einem abgefälschten Schuss, doch das dickste Ding folgte in der Schlussminute: Nach einem Foul im Strafraum von Jonas Herdering an Maximilian Blahout jagte Manuel Pforr den fälligen Elfmeter über das Tor. 

Mit den Worten „Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß“ brachte es KSV-Coach Tobias Nebe treffend auf den Punkt. Zudem sah Dino Kardovic Gelb-Rot (90.).

Von Patrick Jahn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.