Fußball-Landesliga

2:1-Sieg dank Jonas Hille: Trainersohn rettet Hainberg

+
Kein Elfmeter: Hainbergs Alexander Kern (blaues Trikot) versucht, sich gegen Braunschweigs Lukas Döring (links) und Justin Bollonia (2. von rechts) durchzusetzen. 

Göttingen – Noch ist der SC Hainberg nicht durch, was den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga betrifft. Doch war der überraschende 2:1 (0:1)-Sieg gegen den Tabellenersten FT Braunschweig lebensnotwendig.

Gleichwohl ist die Mannschaft von Trainer Oliver Hille nicht auf Schützenhilfe angewiesen, sondern kann mit einem Sieg im Kreisderby beim TSV Landolfshausen/Seulingen den Klassenerhalt am letzten Spieltag dichtmachen.

„Endlich ist der Groschen mal auf unsere Seite gefallen“, freute sich Hille. Sein Sohn Jonas war der umjubelte Held in einem Spiel, das die Gastgeber aufgrund ihres unbändigen Kampfgeistes und eben zweier Tore von Jonas Hille verdient gewonnen hatte. „Nach den vielen Rückschlägen in den letzten beiden Spielen, die wir in der Nachspielzeit erst verloren haben, hatten wir nun auch das Glück auf unserer Seite“, meinte SC-Cotrainer Lukas Zekas, der Hille in der kommenden Saison beerbt.

Unglücklich allerdings das 0:1 (36. Minute), als Hainbergs Torwart Aleksandar Stankovic gedanklich noch mit der Abwehrmauer beschäftigt war und so den Ball bei einem direkten Freistoß von Rick Kaupert passieren ließ. Bis zur Pause hätte Miron Trappmann ausgleichen können, doch war sein Schuss in der 37. Minute zu harmlos, und in der 43. Minute verzog er das Leder.

Zehn Minuten nach dem Wechsel wurde ein Tor von Alexander Kern wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt. Zwei Minuten später das erlösende und von den Hainberger Fans gefeierte 1:1, als André Kaufmann von links den Ball auf den Elfmeterpunkt brachte, von wo aus der aufgerückte Hille das Leder mit Direktschuss in die Braunschweiger Maschen jagte. Als dann Hille einen von Marvin Fricke an Kern verursachten Foulelfmeter zum 2:1-Siegtreffer (63.) ganz sicher verwandelte, war der Bann endgültig gebrochen. Die letzten Minuten überstand der SC schadlos.  gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.