Fußball-Landesliga

2:2 beim SC Hainberg: Nach der Pause dreht Göttingen 05 auf

+
Das frühe 1:0 für Hainberg: Marvin Oetzel (links) schießt den Ball unter dem 05er Mazlum Dogan durch aufs Tor, Schlussmann Nils Holzgrefe ist machtlos. 

Göttingen – Dieses Unentschieden hilft keinem so richtig weiter! Im Stadtderby der Fußball-Landesliga trennten sich der SC Hainberg und Göttingen 05 2:2 (1:0). Eigentlich zu wenig im Kampf um den Klassenerhalt!

Viel los auf den Zietenterrassen: Gut 300 Zuschauer sorgten für einen ordentlichen Rahmen auf den Rängen. Hainberg musste auf Rolf Ziegner verzichten, der sich die Hand gebrochen hat und zweitens noch gesperrt gewesen wäre. Bei 05 fehlte Spielertrainer Gerbi Kaplan wegen der fünften gelben Karte.

Den besseren Start erwischten die Gastgeber. Nach nur sieben Minuten wurde 05-Abwehrmann Dogan von Boness überlaufen, der Ball kam zu Marvin Oetzel, der Dogan tunnelte und Torhüter Holzgrefe per Flachschuss zum 1:0 überwand. Nachwuchsmann Bartels hatte die erste 05-Chance nach einem Fehler von SC-Keeper Stankovic (14.). Mit Möglichkeiten für Oetzel und Hille ging das mintere Match weiter. Glück für Hainberg: Sieghans vermeintlicher Ausgleich (30.) wurde vom guten Schiri Draf nicht anerkannt. Bartels hatte Stankovic die Sicht genommen, stand im Abseits. Mühe hatte Stankovic auch bei einem weiten Freistoß von Philipp Bruns, den er zunächst nicht unter Kontrolle bekam.

Nach dem Wechsel kamen die 05er auf und durch einen Kopfball von Abwehrmann Strzalla zu einer Möglichkeit, doch die Aktion war zu harmlos. Wenig später versuchte sich Bartels mit einem Distanzschuss, den der SCH-Schlussmann aber abwehren konnte. Dann wurde es torreich: Niklas Pfitzner verwandelte einen von Washausen an Oetzel verursachten Foulelfmeter zum 2:0 (63.). Fast im Gegenzug brachte Patrick Sieghan 05 auf 1:2 (65.) heran.

Und die 05er gewannen noch mehr Oberwasser, weil Hainberg auf dem regennassen Boden immer passiver wurde. Gefährliche Torchancen sprangen jedoch beim Anrennen der Gäste nicht herauss – bis Bartels zum 2:2 erfolgreich war (81.). Danach hatten beide Teams noch je eine gute Möglichkeit, doch es blieb beim gerechten Unentschieden.  haz/gsd-nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.