Fußball-Landesliga: Göttingen 05 verliert 1:2 gegen Calberlah, Grone 1:3 gegen Wolfsburg, TSV 0:2

Bitteres Osterwochenende für 05, FC, TSV

Noch einmal Hoffnung: Grones Kapitän Adrian Koch (Mitte) markiert den 1:2-Anschlusstreffer, den Wolfsburgs Giovanni De-Nicolo (links) und Andrea Russo nicht verhindern können. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Wenig zu holen gab es über die Osterfeiertage für die Vereine in und um Göttingen in der Fußball-Landesliga. Lediglich der TSV Landolfshausen schaffte beim 2:2 am Ostersamstag gegen die Wolfsburger von Lupo Martini II ein 2:2, gegen die am Ostermontag der FC Grone mit 1:3 unterlag. Eine bittere 1:2-Niederlage setzte es für Göttingen 05 gegen den Tabellenvorletzten Calberlah. Und gestern verlor Landolfshausen noch 0:2 gegen Goslar. Damit stecken alle drei Clubs wieder im Abstiegsschlamassel.

Ostersamstag

TSV Landolfshausen - Lupo Martini Wolfsburg II 2:2 (0:1). Zwei Rückstände aufgeholt, am Ende mit dem 2:2 zufrieden. Bereits nach sieben Minuten erzielten die wolfsburger das 1:0 durch Davide Grosso. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. Nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff durften Wolfsburgs Torwart Kevin Kuhfeld und Landolfshausens Stürmer Patrick Kraus vorzeitig zum Duschen. Sie hatten sich ein Wortgefecht geliefert und gegenseitig beleidigt, nachdem Marian Becker in derselben Minute der Ausgleich gelungen war. 14 Minuten vor dem Ende sah es nach dem 2:1 der Gäste durch Jan-Lukas Elling nach einer Niederlage für die Gastgeber auf. Doch eine Minute vor dem Ende gelang Mauritz Oppermann noch der glückliche 2:2-Ausgleich. Damit blieb der TSV auch im fünften Spiel in Folge und in diesem Jahr ungeschlagen. - Tore: 0:1 Grosso (7.), 1:1 Becker (50.), 1:2 Elling (76.), 2:2 Oppermann (89.). - Rote Karten: Kraus (TSV, 50.) - Kuhfeld (Lupo, 50.).

Ostermontag

Göttingen 05 - SV GW Calberlah 1:2 (1:0). Bittere Heimpleite vor 217 Fans für die 05er, nach der Trainer Jan Steiger außer sich war und im Teamkreis nach dem Abpfiff von „Versagern“ sprach. Es war eigentlich das Spitzenspiel der Rückrunde: Der Zweite (05) gegen den Dritten (Calberlah). Doch von derlei Konstellation war wenig zu spüren. 05 ging zwar kurz vor der Pause in Front, als Psotta per tollem langen Pass Song einsetzte, der auf Podolczak passte und der wiederum Jannis Hesse bediente. „In zehn Minuten nach der Pause haben wir dann das Spiel aus der Hand gegeben“, war Steiger total sauer. - Tore: 1:0 Hesse (44.), 1:1 Elbe (51.), 1:2 Herzer (57.).

FC Grone - Lupo Martini Wolfsburg II 1:3 (0:2). Bereits nach vier Minuten klassierten die Groner durch einen Kopfball von Giovanni De-Nicolo das 0:1, das die Gastgeber in der Folgezeit völlig verunsichert hatte. Viele Zweikämpfe ging im Mittelfeld verloren, die Groner fanden einfach nicht ins Spiel gegen die Gäste, die nun wahrlich auch spielerisch Bäume ausrissen. So schafften sie noch vor der Pause das 2:0 gegen eine ungeordnete FC-Abwehr. Hoffnung noch einmal durch Kapitän Adrian Koch zum 1:2, doch nach einem Konter machte Jan-Lukas Elling alles klar für die Gäste. - Tore: 0:1 De-Nicolo (4.), 0:2 Giandolfo (30.), 1:2 Koch (60.), 1:3 Elling (90. + 2) - Gelb-Rote Karte: Becker (Grone/78.).

TSV Landolfshausen - Goslarer SC 08 0:2 (0:0). Seine erste Niederlage nach fünf ungeschlagenen Spielen kassierte der TSV gegen clevere Goslarer, die ihre Torchancen besser zu nutzen verstanden und damit den Höhenflug der Landolfshäuser vorerst gestoppt haben. - Tore: 0:1 Gaida (67.), 0:2 Lindemann (88.). (gsd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.