Fußball-Landesliga

Derby abgesagt, SVG Göttingen im Topspiel auswärts

+
In Braunschweig auf ein Tor aus: Der SVGer Ali Ismail (rechts, hier gegen Kästorfs Tores-Civan Agirman). 

Diese Spielabsage kommt nicht überraschend: Aufgrund des Regens in den vergangenen Tagen und der daraus resultierenden schlechten Platzverhältnisse wurde das Derby in der Fußball-Landesliga zwischen dem TSV Landolfshausen/Seulingen und dem SC Hainberg bereits am Freitag abgesagt. Tabellenführer SVG Göttingen tritt am Sonntag zum nächsten Spitzenspiel beim Dritten Vahdet Braunschweig an.

Die Partie Göttingen 05 gegen Eintracht Braunschweig II war auf Wunsch der Polizei wegen eventueller Randale verlegt worden.

TSC Vahdet Braunschweig - SVG Göttingen (So., 14 Uhr). Die SVG befindet sich derzeit in einer kleinen Ergebniskrise. Aus den beiden vergangenen Spielen holte das Team von Trainer Dennis Erkner nur einen Punkt. Besonders das 0:1 gegen Kästorf – nach Ansicht der SVG durch eine Elfmeter-Fehlentscheidung des Schiedsrichters zustande gekommen – wurmt Kapitän Evers & Co. noch immer.

Dank mehrerer Verstärkungen durch Regionalliga- und Oberliga-Spieler galt Vahdet als Titelaspirant, wechselte nach holprigem Start den Trainer: Murat Salar, früher Arminia Hannover, heuerte an. Zuletzt gab es zwei Siege. Zuhause ist Vahdet noch ungeschlagen.

Bei der SVG fehlt Torwart Henze (Gelb-Rot-Sperre). Offen ist der Einsatz von Patrick Hofmann (Hüftbeuger) und Josu Vicuña (Adduktoren). SVG-Trainer Erkner: „Wir müssen uns für unseren hohen Aufwand nun auch endlich wieder belohnen.“haz/gsd-nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.