1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional
  4. Landesliga Braunschweig

Die Formkurve zeigt nach unten: Eintracht Northeim empfängt am Sonntag den VfL Wahrenholz

Erstellt:

Von: Marco Washausen

Kommentare

Knapp verpasst hier der Northeimer Fabio Danneberg mit seiner Fußspitze den Ball. Am Sonntag bekommt es die Northeimer Eintracht mit Wahrenholz zu tun.
Knapp verpasst hier der Northeimer Fabio Danneberg mit seiner Fußspitze den Ball. Am Sonntag bekommt es die Northeimer Eintracht mit Wahrenholz zu tun. © Kaja Schirmacher

Das letzte Heimspiel der Hinrunde und das gleichzeitig vorletzte des Jahres hält das Programm der Fußball-Landesliga für den FC Eintracht Northeim an diesem Wochenende bereit. Zu Gast im Gustav-Wegner-Stadion ist am Sonntag der VfL Wahrenholz. Anstoß ist um 14 Uhr.

Northeim – Weiter geht es für die Truppe der Trainer Philipp Weißenborn und Malte Froehlich mit Auswärtsauftritten bei Vahdet Braunschweig (13. November) und beim MTV Wolfenbüttel (Rückrundenauftakt am 19. November), ehe mit dem Heim-Derby am Rhumekanal gegen die SVG Göttingen am Samstag, 26. November, das Fußballjahr für die Eintracht ausklingt.

Betrachtet man die bisherige Saison der Northeimer, dann verläuft diese wie eine Welle. Die ersten Wochen waren schwierig und der Oberligaabsteiger fand sich beim Blick auf die Tabelle anfangs ziemlich weit unten. Es folgte ein deutlicher Aufschwung, der den Weg ins obere Drittel ebnete. Doch der letzte Sieg ist mittlerweile einen Monat her (3:2 bei Göttingen 05). Es folgten drei Niederlagen und ein Remis. Die Formkurve zeigt deutlich nach unten.

Einher geht der Abschwung mit Personalproblemen. Zuletzt bei Landolfshausen/S. saß mit Grunert, Glombitza und Fritz zwar (zumindest auf dem Papier) ein Trio auf der Ersatzbank, doch die waren angeschlagen und kamen nicht zum Einsatz. Kein Wunder, dass Weißenborns Fazit nach dem 0:3 deutlich ausfiel. „Das war ein ganz schwaches Spiel von uns. Da gibt es keine Ausrede.“

Doch ist die Talsohle damit erreicht? Mit Wahrenholz am Sonntag und Vahdet Braunschweig geht es nun gegen den 13. und 14.. Mannschaften, gegen die eigentlich gepunktet werden müsste. Aber Wahrenholz holte jüngst sieben Zähler: 2:2 gegen Lengede, 2:1 bei Sparta, 1:0 gegen Acosta. Auch die Gäste dürften sich also durchaus etwas ausrechnen vor ihrem Gastspiel in Northeim.   (Marco Washausen)

Auch interessant

Kommentare