1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional
  4. Landesliga Braunschweig

Eintracht Northeim verliert 2:4 gegen Eintracht Braunschweig II

Erstellt:

Von: Marco Washausen

Kommentare

Torben Glombitza, hier beim Kopfball, gelang das späte 2:2, doch am Ende musste sich Northeim dennoch mit 2:4 geschlagen geben.
Torben Glombitza, hier beim Kopfball, gelang das späte 2:2, doch am Ende musste sich Northeim dennoch mit 2:4 geschlagen geben. © Hubert Jelinek

Die Erfolgssträhne des FC Eintracht Northeim in der Fußball-Landesliga ist gerissen. Am Sonntag verlor die Mannschaft daheim gegen Eintracht Braunschweig II mit 2:4 (1:1) und rutschte damit auf den sechsten Platz ab.

Northeim – Ohne den gelbgesperrten Marc-Yannik Grunert führte Raoul Fricke die Gastgeber als Kapitän aufs Feld. Und der Start gelang bestens. Brauchte Northeim zuletzt zu viele Chancen, ehe der Ball im Netz lag, klappte das nun im ersten Anlauf: Julen Mediavilla geht auf die Grundlinie, passt in die Mitte zu Ali Ismail - 1:0 (7.)! Doch in der Folge hatten die Löwen mehr vom Spiel, über Konter war die Heimelf jedoch stets gefährlich. Dennoch ging es nur mit einem 1:1 in die Pause, weil Christian Ebeling richtig stand und aus kurzer Distanz einschob. Das ging durchaus in Ordnung.

Der Start in die zweite Hälfte ging klar an die Löwen. Braunschweig drückte, Northeims Abwehr wackelte. Dass die Gäste in Führung gingen war zwar verdient, aber in der Entstehung sehr glücklich. Mediavilla spitzelte einem Braunschweiger den Ball weg, dieser ließ sich fallen und bekam den Elfer. Lautstarke Proteste folgten, waren aber natürlich erfolglos. Jan Schenk traf.

Es dauerte ein bisschen, bis Northeim sich sortiert hatte. Erst mit Beginn der Schlussviertelstunde tat man wieder mehr für die Partie. Das 2:2 fiel aber dennoch aus heiterem Himmel. Weil in der Mitte niemand an den Ball ging, hatte Torben Glombitza leichtes Spiel (85.). Doch das war noch lange nicht das Ende. Ibrahim Diallo zog aus der Distanz ab, der Ball klatschte an den Pfosten und fand in Ince Tugrul einen Braunschweiger, der abstaubte. Beim 4:2-Schlusspunkt von Ebeling ließ Tautermann den Ball durchrutschen. (Marco Washausen)

Eintr.acht: Tautermann - Kern (64 Fritz), Knopf, Glombitza - Röttger (81. Wächter), Heine, Danneberg (63. Peinemann), Fricke, Schahmirzadi (63. Weinhardt) - Medivilla, Ismail

Tore: 1:0 Ismail (7.), 1:1 Ebeling (44.), 1:2 Schenk (59./FE), 2:2 Glombitza (85.), 2:3 Ince Tugrul (90.). 2:4 Ebeling (90.+3)  mwa

Auch interessant

Kommentare