Landesliga: Der Gegner gewann zuletzt Ende August

SSV Nörten-Hardenberg am Sonntag beim SC Gitter gefordert

Zurück in die Erfolgsspur? Der SSV Nörten und Nils Hillemann (links) sind beim SC Gitter gefordert.
+
Zurück in die Erfolgsspur? Der SSV Nörten und Nils Hillemann (links) sind beim SC Gitter gefordert.

Siegesserie gerissen, Heimnimbus eingebüßt, eine gelb-rote Karte kassiert, ein dicker Abwehrfehler vor dem 0:1 und ein verschossener Elfmeter!

Nörten-Hardenberg . Die Randerscheinungen der jüngsten Heimniederlage gegen Lamme schreien vor dem nächsten Auftritt der Landesliga-Fußballer des SSV Nörten-Hardenberg nach Wiedergutmachung. Gespielt wird Sonntag ab 14.30 Uhr beim SC Gitter.

Gerade weil die Nörtener doch über reichlich Erfahrung verfügen, müssten sie bei der Fehleranalyse zu einer Lösung gekommen sein. Da dürfte oben anstehen, dass es ihnen nicht wie in den Spielen zuvor gelungen ist, einem extrem defensiv agierenden Gegner den eigenen Rhythmus aufzuzwingen. Wobei sich trotzdem einige Tormöglichkeiten ergaben. „Das ist nun mal im Fußball so. Nach ein paar Siegen verliert man auch mal wieder. Allerdings hätten wir gegen Lamme das Spiel mit einer negativen Aktion weniger noch drehen können. Aber deswegen müssen wir nach den erfolgreichen Wochen nicht gleich alles infrage stellen“, sagt Trainer Jan Diederich. Neben Rudolph (Verletzung), T. Armbrecht und Grube-Koch (beide Urlaub) wird Stief (Sperre) am Sonntag fehlen.

Im Salzgitteraner Stadtteil Bad wartet ein Gegner, der dem SSV keine Furcht einflößen sollte. Nach zwei Siegen zum Auftakt ist der SC Gitter nach unten durchgereicht worden, was großem Verletzungspech geschuldet war. Den einzigen Heimsieg gab es beim 1:0 gegen Landolfshausen. Zudem zeugen magere sechs Treffer in neun Spielen von wenig Durchschlagskraft des Gastgebers, der mit den meisten Gegentoren (28) in der Liga auch in der Abwehr Schwächen zeigt. Zuletzt verlor Gitter das Derby gegen Vahdet mit 0:2.  (Ottmar Schirmacher)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.