Fußball-Landesliga: 05 hat 18 Spieler im Kader

Dogan verlängert, Metscher ist neu

Bleibt bei Göttingen 05: Mazlum Dogan. Archivfoto: zje-gsd/nh

Göttingen. Fast alles neu bei Göttingen 05! Der Oberliga-Absteiger hat einen weiteren Neuzugang für die kommende Saison in der Fußball-Landesliga verpflichtet und mit einem Spieler aus dem Kader der vergangenen Saison den Kontrakt verlängert. Zudem wird der neue Trainer Arunas Zekas zum Trainingsauftakt auf die Hilfe eines neuen Co-Trainers bauen können.

Neu im Kader von Trainer Arunas Zekas ist Tanis Metscher vom TSV Amicitia Viernheim. Der südhessische Klub belegte in der abgelaufenen Serie der Verbandsliga Baden den vierten Tabellenplatz. Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler spielte vor vier Jahren beim damaligen Oberligisten TuS Heeslingen und beginnt in Göttingen ein Studium.

Portwich wird Co-Trainer

Über reichlich Erfahrung verfügt Mazlum Dogan. Insgesamt absolvierte der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler 93 Oberligaspiele für die Göttinger. In der abgelaufenen Serie kam Dogan in 22 Partien zum Einsatz und erzielte für das Schlusslicht zwei Treffer. „Er soll in unserer Mannschaft eine Führungsrolle übernehmen“, sagt Trainer Zekas.

Mittlerweile hat der Neu-Landesligist die Zusagen von 18 Akteuren für die kommende Saison vorliegen, darunter vier Neuzugänge. Zekas-Assistent wird Phillip Portwich. Der 26-Jährige war bislang als Co-Trainer der U 18 und U 17-Junioren bei den Schwarz-Gelben tätig und kennt deshalb bereits einige Spieler aus dem Landesliga-Kader. (raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.