Fußball-Landesliga: Erste Ausfälle und keine Punkte für die Göttinger Klubs

+
Torschütze zum 1:0: Ali Ismail von der SVG Göttingen

Göttingen. In der Fußball-Landesliga hat es die ersten Spielausfälle gegeben. Aufgrund der ergiebigen Regenfälle wurde das Spiel des SC Hainberg gegen den TSV Hillerse abgesagt.

Und kurz vor dem Anpfiff sagte der Schiedsrichter auch die Partie zwischen Göttingen 05 und Spitzenreiter FT Braunschwerig ab, erklärte den B-Platz im Maschpark für unbespielbar.

SV Fortuna Lebenstedt - SVG Göttingen 3:1 (1:1). Nach dem guten Saisonstart mit vier Siegen in Folge hat die SVG Göttingen beim bisher sieglosen Tabellenvorletzten in Lebenstedt die zweite Niederlage in Folge kassiert. „Heute hat nicht die Mannschaft gewonnen,, die besser Fußball spielt, sondern die, die mannschaftlich geschlossener agiert hat“, sprach Fußball-Abteilungleiter Thorsten Tunkel nach 90 Minuten von einer unnötigen, aber verdienten Niederlage. Dabei hatte auf dem schweren Geläuf am Wiedehoop zunächst alles so gut angefangen. Nach einer hohen Flanke konnten die Gastgeber nicht klären und Ali Ismail staubte mit seinem 5. Saisontor zum 0:1 (9.) ab. „Danach haben wir nichts mehr von dem gemacht, was wir uns vorgenommen hatten“, haderte Tunkel. Die Folge: Lebenstedt nutzte die Fehler der Gäste eiskalt aus. Marvin Pramme glich zum 1:1 aus (32.), traf wenig später nur den Pfosten (34.). Kurz nach der Pause leitete ein katastrophaler Querpass der SVG die Niederlage ein, Mirco Kleiner traf allein auf Keeper Omar Younes zulaufend zum 2:1 (46.). Steffen Doll ließ im zweiten Durchgang die beste Chance der Gäste liegen (63.). - Tore: 0:1 Ismail (10.), 1:1 Pramme (32.), 2:1 Kleiner (47.), 3:1 Pote (87.).

SSV Vorsfelde - SCW Göttingen 2:0 (2:0).„Wir können uns bei unserem Torhüter Julian Frischemeier bedanken, dass wir nicht höher verloren haben“, so SCW-Trainer Marc Zimmermann, dessen Team gegen den Favoriten und ungeschlagenen Tabellenzweiten mit großen Personalsorgen zu kämpfen hatte und am Ende chancenlos war. - Tore: 1:0 Jedli (20.), 2:0 Bammel (27.).

TSC Vahdet Braunschweig - TSV Landolfshausen/Seulingen 4:1 (0:0). „Schade, eigentlich war es unsere beste Saisonleistung“, befand LaSeu-Coach Michael Kreter. Nach der starken ersten Hälfte brachten sich die Gäste nach der Pause durch individuelle Fehler selbst um den Erfolg. - Tore: 1:0 Gehde (49.), 2:0 Iddrisu (60.), 2:1 Sas (73.), 3:1 Tozlu (71.), 4:1 Omarkhiel (86.).  (luc/gsd)Foto: Hubert Jelinek/gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.