Fußball-Landesliga: Neuling verliert 0:1 in Ölper

SCW geht 1:5 unter, Hainberg im Pech

Yannick

Göttingen. Trainer Marc Zimmermann hatte schon vor dem Start in die Fußball-Landesliga geunkt, dass man nach einer missratenen Vorbereitungsphase es sehr schwer haben würde und gegen den Abstieg spiele. Diese Befürchtung trog zumindest beim Startspiel in Lengede nicht. Der SCW Göttingen ging mit 1:5 ein, kassierte eine herbe Pleite. Aufsteiger SC Hainberg hielt sich bei der 0:1-Niederlage beim BSV Ölper achtbar.

SV Lengede - SCW Göttingen 5:1 (4:0). Die Partie war bereits zur Halbzeit nach einer deutlichen 4:0-Führung für die Gastgeber gelaufen. „Wir haben zu viele falsche Entscheidungen getroffen, haben aber in der zweiten Halbzeit Moral bewiesen“, meinte SCW-Trainer Marc Zimmermann. In den ersten 45 Minuten sei sein Team den Gastgebern bei Kontern ins offene Messer gelaufen. „Wir müssen diese Fehler dringend abstellen“, so Zimmermann. - Tore: 1:0 (6.), 2:0 (24.), 3:0 (36.), 4:0 (), 4:1 Kratzert (50.), 5:1 (89.).

BSV Ölper - SC Hainberg 1:0 (1:0). „Der Gegner macht aus einer Chance das entscheidende Tor“, ärgerte sich Hainbergs Trainer Dennis Erkner, der seine Mannschaft eindeutig im Vorteil sah. „Wir haben gesehen, dass wir mithalten können, wir waren das bessere Team.“ Doch aus vier Torchancen konnte der Neuling kein Kapital schlagen und verlor zu allem Unglück auch noch Abwehrchef Yannick Broscheit nach einer Tätlichkeit. - Tor: 1:0 Agge (44.) - Rote Karte: Broscheit (SC/47.). (gsd) Foto: zje-nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.