Fußball-Landesliga: FC Grone, TSV Landolfshausen sammeln Punkte gegen den Abstieg

Nur Göttingen 05 mit Niederlage

Torchance verhindert: Braunschweigs Torwart Kenneth Genetiempro (rechts kann in dieser Szene im letzten Moment gegen Göttingens Vivakran Paramarajah klären. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Von den Teams aus und um Göttingen patzte einzig Göttingen 05 in der Fußball-Landesliga. Gegen den Tabellenvierten TSC Vahdet Braunschweig setzte es eine 1:2-Niederlage. Der SCW Göttingen festigte hingegen mit einem 3:1-Sieg über Goslar 08 seinen zweiten Tabellenplatz. Der FC Grone schaffte nach einem 1:0-Sieg über den SV Lengede den Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz. Auch der TSV Landolfshausen krabbelt nach dem vierten Sieg, ein 2:1 gegen den Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt, den KSV Vahdet Salzgitter mehr und mehr den Nichtabstiegsplätzen entgegen.

SCW Göttingen - SC Goslar 08 3:1 (2:1). Nach einem Freistoß gingen die Gastgeber in Führung, doch kassierten nur zwei Minuten später das 1:1. „Danach hatte Goslar die besseren Möglichkeiten, hat sie aber nicht genutzt“, meinte SCW-Trainer Marc Zimmermann, der dann aber sein Team im zweiten Spielabschnitt überlegen sah. „Das 2:1 hat uns dann die nötige Sicherheit gegeben. Und mit dem 3:1 war alles klar, zumal wir danach noch weitere Torchancen hatten“, zeigte sich Zimmermann sehr zufrieden. - Tore: 1:0 Westfal (29.), 1:1 Schaare (31.), 2:1 Claassen (39.), 3:1 Kettler (71.).

Göttingen 05 - Vahdet Braunschweig 1:2 (0:1). 05-Trainer Jan Steiger hatte es vorhergesehen. Die Erfolge in diesem Jahr haben sein Team noch nicht so recht aus der Gefahrenzone bringen können. Vielmehr wird’s nach dem 1:2 gegen Braunschweig wieder eng, sind es nur drei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. - Tore: 0:1 Tozlu (39./Foulelfmeter), 0:2 Dieupeugbeu (74.), 1:2 Podolczak (85.).

FC Grone - SV Lengede 1:0 (0:0). Ein hochverdienter Sieg des Neulings, der hochkarätige Torchancen besaß, um sich frühzeitig in Sicherheit zu wiegen. So fiel das entscheidende Tor in der 49. Minute, als Grones Kapitän Adrian Koch die Ruhe bewahrte und aus elf Metern das Leder ins lange Toreck platzierte. Vor dem Wechsel hatte Kevin Degenhardt´in der 22. und 38. Minute zwei Chancen, die Gastgeber in Führung zu bringen, zweimal scheiterte er an Lengedes Keeper Scheer. Nach dem 1:0 waren es Koch und Rinor Murati, die die Nerven hätten beruhigen können, der Ball wollte nicht ein zweites Mal ins gegnerische Tor. - Tor: 1:0 Koch (49.).

TSV Landolfshausen - Vahdet Salzgitter 2:1 (0:1). Der TSV gewann durch einen Kraftakt in den letzten fünf Minuten dieses so wichtige Abstiegs-Spiel und tauschte mit Salzgitter die Tabellenplätze. - Tore: .0:1 Balikci (28.), 1:1 Duell (85./Foulelfmeter), 2:1 Relota (88.). (wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.