Fußball-Landesliga: FC 1:9 / Weende siegt 4:2

Grone geht unter, SCW wieder zurück

Göttingen. Böse unter die Räder kam der FC Grone bei seiner 1:9-Schlappe bei den Freien Turnern in Braunschweig und fiel damit in der Fußball-Landesliga ins Tabellenkittelfeld zurück. Der SCW Göttingen meldete sich mit dem ersten Saisonsieg zurück.

BSV Ölper - SCW Göttingen 2:4 (0:2). „Wir sind alle glücklich“, fiel nicht nur Trainer Zimmermann ein Stein vom Herzen. „Dieser Sieg war unglaublich wichtig für die Moral. Florian Berg machte nicht nur wegen seiner beiden Tore ein starkes Spiel. Durch Psotta traf der SCW noch einmal die Latte. - Tore: 0:1 Kratzert (22.), Berg (44), 1:2 Akar (50.), 2:2 Hinrichs (59., Eigentor), 2:3 Berg (69.), 2:4 Psotta (90.+5).

FT Braunschweig - FC Grone 9:1 (3:0). FC-Trainer Jozo Brinkwerth musste sich eingestehen, dass „die Freien Turner meinen Spielern gegenüber physisch und individuell deutlich überlegen waren“. Ärgerlich, dass immer dann, wenn Brinkwerth den Eindruck hatte wie vor dem 0:1 und Anfang der zweiten Halbzeit, sein Team sei im Spiel, es Nackenschläge in Form von Gegentreffern gab. „Braunschweig hatte einen Sahnetag erwischt“, meinte der FC-Coach. - Tore: 1:0 Hoffie (17.), 2:0 Behrens (21.), 3:0 Badiki (42.), 4:0 Ebeling (58./Foulelfmeter), 5:0 Badiki (66.), 5:1 Degenhardt (69.), 6:1 Ebeling (73.), 7:1 Badiki (77.), 8:1 Neudorf (81.), 9:1 Omarkhiel (90.). (gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.