1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional
  4. Landesliga Braunschweig

Der SSV Nörten-Hardenberg empfängt den TSV Germania Lamme

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kann er am Sonntag wieder jubeln? Silvan Steinhoff, hier nach einem Tor im Derby gegen 05, empfängt mit seinem SSV Nörten das Team aus Lamme. Archivfoto: Kaja Schirmacher
Kann er am Sonntag wieder jubeln? Silvan Steinhoff, hier nach einem Tor im Derby gegen 05, empfängt mit seinem SSV Nörten das Team aus Lamme. © Kaja Schirmacher

Nach vier Siegen (4:2, 4:1, 1:0, 3:0) am Stück hat sich der SSV Nörten-Hardenberg einen Platz in der Spitzengruppe der Fußball-Landesliga erobert.

Nörten-Hardenberg - Diesen positiven Trend wollen die Schwarz-Gelben am Sonntag (14.30 Uhr) im Heimspiel gegen den TSV Germania Lamme fortsetzen.

Der SSV hat sich mittlerweile in der oberen Etage der höchsten Klasse des Bezirks etabliert. Eine Momentaufnahme, die bei den Spielern, den Verantwortlichen und im Umfeld wohlwollend aufgenommen wird. Diesem Anspruch gilt es in den kommenden Wochen gerecht zu werden. Mit diesem Zuspruch lässt es sich für Trainer Jan Diederich in Ruhe arbeiten. „Wir wollen in den kommenden Spielen gegen Lamme, Gitter und Vahdet Braunschweig weiter punkten und unsere Serie fortsetzen. Dann können wir uns in der Spitzengruppe behaupten“, sagt der Coach.

Dieses Vorhaben können die Nörtener mit nahezu komplettem Kader in Angriff nehmen. Mit Thorben Rudolph fällt wegen einer Knöchelverletzung allerdings ein Akteur auf unbestimmte Zeit aus, der mit seinen Qualitäten in der Lage ist, ein Spiel allein zu entscheiden, so Diederich. Da ist es besonders wertvoll, dass er mit den erfahrenen Bruns, Psotta, Stief oder Zeibig diese Lücke füllen kann. „Über den Gegner habe ich mich informiert, aber wichtig ist mir, dass wir Lamme unseren Rhythmus vorgeben und unser Spiel machen“, sagt Diederich.

Infos über den nächsten Widersacher aus der Nähe von Braunschweig könnte Diederich bei Amir Hadziavdic, dem Trainer des KSV Vahdet Salzgitter, einholen. Der spielt mit seiner Mannschaft während der gesamten Serie stets in der Woche zuvor gegen den nächsten Gegner der Nörtener. Das war zuletzt der TSV Lamme, der daheim 2:1 gewann und damit auf Platz elf kletterte.  (Ottmar Schirmacher)

Auch interessant

Kommentare