Fußball-Landesliga: Grone verliert 0:1 / Weende geht 1:7 unter

Landesliga: Nur Hainberg holt Punkt beim 0:0 gegen Lebenstedt

+
Kein Durchkommen: Hainbergs Vivakaran Paramarajah (am Ball) sieht sich gegen Lebenstedts Kevin Stözel und Alexander Kolle (17) gegenüber.

Göttingen. In der Fußball-Landesliga holten die drei Göttinger Vertreter lediglich einen Punkt. Aufsteiger SC Hainberg kam über ein 0:0 im Aufsteigerduell gegen Fortuna Lebenstedt nicht hinaus, der FC Grone verlor überaus unglücklich mit 0:1 in Goslar.

Der SCW bezog beim 1:7 regelrecht Prügel bei den Freien Turnern in Braunschweig Die Partie des TSV Landolfshausen gegen Lupo Martini Wolfsburg II ist abgesagt worden.

SC Hainberg - Fortuna Lebenstedt 0:0. Ein überaus glücklicher Punkt für die Fortuna, die am Fußball spielen überhaupt nicht interessiert war und auch in Überzahl weiterhin ganz tief in der eigenen Hälfte stand. „Die Gäste haben Fußball zerstört“, war die Meinung der meisten Zuschauer. In Unterzahl bestimmte Hainberg auch in der Endphase das Spiel, ohne jedoch den finalen Punsch setzen zu können. „Ich bin sehr zufrieden. Wir waren auch in Unterzahl noch die bessere Mannschaft mit der besseren Spielanlage“, meinte Hainbergs Trainer Dennis Erkner, der mit dem einen Punkt gut leben könne. - Gelb-Rote Karte: Broscheit (Hainberg/73.)

Goslarer SC - FC Grone 1:0 (0:0). In der ersten Hälfte traten die Groner ganz passabel auf. „Wir haben uns nicht für unser gutes Spiel belohnt“, klagte Trainer Brinkwerth. „Wir haben mutig gespielt und hatten zwei, drei gute Chancen.“ So spitzelte der GSC-Torwart Sven Wittkop dem Groner Jonathan Schäfer den Ball noch vom Fuß. „Ärgerlich, dass es zur Pause nur 0:0 stand“, so Brinkwerth. Nach Wiederbeginn war die Partie ausgeglichener. Klare Chancen waren jedoch beiderseits Mangelware. Justin Tauberts Schuss wurde noch über die Latte gelenkt. Nach einem Kopfball-Duell wurde der Ball quergelegt und am zweiten Pfosten drückte Serwann Altekin die Kugel über die Linie. Einige Groner sagten, es sei abseits gewesen. - Tor: 1:0 Altekin (71.). - Rote Karte: Chmiel (Goslar/74.).

FT Braunschweig - SCW Göttingen 7:1 (2:1). Zwar gingen die Gäste mit 1:0 durch André Weide in Führung, doch Braunschweig drehte bis zur Halbzeit das Spiel und sorgte mit einem Doppelschlag innerhalb von nur einer Minute mit dem 3:1 und 4:1 für die Vorentscheidung. Möglicherweise wird das vonseiten der SCW-Verantwortlichen abgesagte Punktspiel vor einer Woche für Gegner Vahdet Braunschweig als Sieg gewertet. Denn die Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GöSF) hatte den Kunstrasenplatz auf der Weender Bezirkssportanlage freigegeben für den Spieltag, zumal einen Tag zuvor die A-Junioren von Göttingen 05 auf diesem Platz gespielt hatten. - Tore: 0:1 Weide (8.), 1:1 Kaupert (16.), 2:1 Kaupert (44.), 3:1 Ebeling (48.), 4:1 Kaupert (49.), 5:1 Ebeling (58.), 6:1 Fischer (83.9, 7:1 Hintersdorf (89.). (gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.