Fußball-Landesliga

SC Hainberg sichert sich Klassenerhalt

+
Benjamin

Göttingen. Im Kreisderby der Fußball--Landesliga siegte der SC Hainberg nach 0:1-Rückstand am Ende noch 2:1 (0:1) gegen den TSV Landolfshausen.

Die Gäste zeigten sich vor allem nach Standardsituationen brandgefährlich. So kamen sie auch durch einen langen Einwurf zur 1:0-Führung (45.), als sich die Hainberg Defensive unkonzentriert zeigte und Marian Becker einnetzen konnte.

„Wir waren sicherlich auch schon in der erstenHalbzeit die spieltechnsich bessere Mannschaft, was wir ja dann auch in der zweiten Halbzeit erfolgreich mit zwei Toren um setzen konnten“, meinte Hainbergs zufriedener Coach Dennis Erkner, der bekanntlich in der kommenden Saison den (Noch)-Oberligisten SVG Göttingen trainieren wird.

Nach dem Wechsel kamen die Gastgeber in der 59.. Minute zum 1:1-Ausgleich. Nach einem Eckball war es der 31-jährige Benjamin Mielenhausen, der per Kopf erfolgreich war zum 1:1. Die Hainberger, die mehr Spielanteile besaßen, drängten mit aller Macht auf den Siegtreffer, der ihrem bisher mit sieben Treffern erfolgreichsten Torschützen Niklas Pfitzner vorbehalten war. Mielenhausen erwies sich in dieser Szene, die zum 2:1 (83.) führte, als Vorbereiter, als er den Ball auf Pfitzner spielte, der mit seinem achten Saisontreffer für den Sieg des Aufsteigers und den sicheren Klassenerhalt sorgte.

Tore: 0:1 Becker (45.), 1:1 Mielenhausen (59.), 2:1 Pfitzner (83.). (wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.