Fußball-Landesliga:

Hohe Auszeichnung: Julius-Hirsch-Preis für 05-Fans  

Göttingen. Die Fans von Fußball-Landesligist I. SC Göttingen 05 werden im Rahmen des Länderspiels der deutschen Fußballnationalmannschaft am 11. Oktober gegen Georgien in Leipzig mit dem Julius-Hirsch-Preis ausgezeichnet.

Der DFB ehrt mit diesem Preis außerordentliches Engagement für Freiheit, Toleranz und Menschlichkeit.

Die Supporters Crew 05 e.V. hat in den vergangenen gut zwei Jahren diverse Veranstaltungen organisiert, die sich unter anderem mit der jüdischen Vergangenheit des Vereins und mit Homophobie im Fußball auseinandergesetzt haben. Besonders hervorzuheben sind dabei die Ausstellung „Tatort Stadion 2“ im Fanraum am Platz der Synagoge, die Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit dem homosexuellen türkischen Schiedsrichter Halil Ibrahim Dincdag sowie die Gedenkreihe für die jüdischen Vereinsmitglieder um Ludolf Katz.

„Wir sind sehr stolz auf unsere Fanszene und freuen uns, dass das große politische und gesellschaftliche Engagement selbst vom Deutschen Fußball Bund gewürdigt wird. Die Fans von Göttingen 05 geben sich bewusst politisch und gesellschaftskritisch. Diese bewusste Haltung ist alles andere als selbstverständlich und sollte noch tiefer in das Bewusstsein der Menschen in Göttingen rücken“, heißt es in einer Pressemitteilung des Klubs. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.