Fußball-Landesliga: Landolfshausen siegt 1:0 / Auch der SCW gewinnt 1:0 / 05 mit 0:2-Niederlage

TSV kämpft sich weiter aus dem Keller

Kommt der Olli geflogen: Grones Oliver Waas (links) kommt gegen Ölpers Torwart Dennis Glatz zu spät. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Der SCW Göttingen ist in der Fußball-Landesliga die Mannschaft der Stunde. Im Spitzenspiel gegen den bis dato Tabellendritten MTV Wolfenbüttel gewannen die Weender mit 1:0 und festigten damit ihren Tabellenrang zwei hinter Vorsfelde. Rückschläge im Kampf um den Klassenerhalt erlitten hingegen Göttingen 05 mit 0:2 bei Mitkonkurrent Vahdet Salzgitter und auch der FC Grone, der zuhause nicht über ein 1:1 gegen den BSV Ölper hinauskam. Mehr und mehr kommt der TSV Landolfshausen nach dem 1:0-Sieg gegen den SV Lengede aus dem Tabellenkeller heraus.

FC Grone - BSV Ölper 1:1 (1:1). Bevor die Gäste nach einem Eckball und ihrer überhaupt ersten Chance durch Stefan Goebel in Führung gingen, hätten die Groner nach Riesenchancen von Rinor Murati, zweimal Oliver Waas und Adrian Koch, der bereits in der zweiten Minute mit einem Freistoß den Innenpfosten traf, 4:0 führen müssen. „Typisch war, dass wir bei unserem Ausgleich drei Versuche benötigten“, meinte FC-Trainer Jozo Brinkwerth etwas gefrustet. Erst traf Koch die Querlatte, Murati im Nachsetzen den gegnerischen Torwart und dann stand Waas goldrichtig und versenkte schlussendlich das Leder. - Tore: 0:1 Goebel (30.), 1:1 Waas (45. + 1).

TSV Landolfshausen - SV Lengede 1:0 (1:0). TSV-Trainer Michael Kreter sprach von einem verdienten Sieg. „Gegen Goslar vor einer Woche haben wir besser gespielt und verloren. Gegen Lengede waren wir nicht so gut, aber wir nehmen gern die drei Punkte“, meinte Kreter. Das goldene Tor erzielte Yannik Höppner, der einen punktgenauen Pass von Lukas Tappe erfolgreich verwertete. - Tor: 1:0 Höppner (34.) - Rote Karte: Müller (Lengede/65.) wegen groben Foulspiels.

MTV Wolfenbüttel - SCW Göttingen 0:1 (0:0). Zum Matchwinner avancierte Weendes Torwart Alexander Krüger, der in der Anfangsphase einen Elfmeter hielt und an dem sich die Wolfenbütteler auch in der Folgezeit die Zähne ausbissen. Nach einem Eckball von Mike Strauss war Moritz Kettler der Nutznießer und erzielte das Siegtor für die Weender in der 52. Minute. - Tor: 0:1 Kettler (52.).

KSV Vahdet Salzgitter - Göttingen 05 2:0 (1:0). 05-Trainer Jan Steiger sah einen Grund der Niederlage in den vielen personellen Ausfällen, er sprach von „ohne elf“. Beim 1:0 ließen die Gäste allerdings den Salzgitteraner Stürmer einfach ziehen. Der hatte das Glück, dass der Ball noch sehr unglücklich für Torwart Nils Holzgrefe aufsprang und so den Weg ins Tor fand. Das 0:2 resultierte aus einem Handelfmeter. „Den kann man geben“, gestand Steiger ein. - Tore: 1:0 Balikci (29.), 2:0 Balikci (58../HE). (wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.