Fußball-Landesliga: Heimspiele für Weende und 05 gegen Top-Teams

Kellerkinder gegen Verfolger

Marathon statt Landesliga: Weendes Manuel Diehn (rechts, gegen den 05er Jannis Hesse) fehlt am Sonntag gegen Goslar. Foto: zje/gsd

Göttingen. Die „Kellerkinder“ gegen die Verfolger-Klubs – das ist die Konstellation der Spiele mit südniedersächsischer Beteiligung am Wochenende in der „Krisen-Klasse“ – auch Fußball-Landesliga genannt. Alle Spiele sind am Sonntag um 14 Uhr.

SCW Göttingen – Goslarer SC II. Der Tabellenvorletzte spielt gegen den Vierten. Weendes Trainer Marc Zimmermann versprüht trotz der schlechten Platzierung Optimismus: „Wir gehen total euphorisch in dieses Spiel, wollen unseren Vorteil auf dem Kunstrasen nutzen und einen Punkt mitnehmen.“ Der GSC holte auswärts bisher zwei Siege in vier Spielen. Der SCWer Manuel Diehn fehlt aus einem bemerkenswerten Grund: Er läuft in Athen den „Ursprungs-Marathon“ – ein unvergessliches Ereignis für jeden Starter. Philipp Götz ist privat verhindert. Hanno Westfal, Tom Fischer und Moritz Kettler stehen wegen Auslandssemester vorerst nicht mehr zur Verfügung. Dafür ist Fabian Dybowski wieder zurück – nach seinem Kreuzbandriss aber nur als „Betreuer“ auf der Bank. Maxi Psotta ist wieder im Kader.

Göttingen 05 – SV Lengede. Das Schlusslicht trifft auf den Fünften. Während die 05er in zwölf Spielen erst 14 Mal trafen, hat Lengede zusammen mit Vorsfelde (je 32) die zweitmeisten Tore in der 6. Liga geschossen. Elf sieglose Spiele (nach dem Auftakt-5:0 in Weende) kennzeichnen die schlimme Talfahrt der Schwarz-Gelben. Dogan ist erkrankt, Pampe (fünfmal Gelb) gesperrt, Torwart Zöllner, Daube und Bodenbach sind angeschlagen. Trainer Oliver Hille: „Nur ein Sieg zählt!“

SSV Vorsfelde – TSV Landolfshausen. Der Tabellenzwölfte, der nur aufgrund des besseren Torverhältnisses nicht auf dem ersten Abstiegsplatz rangiert, ist beim Dritten zu Gast. Auswärts hat der TSV in vier Spielen erst einen mageren Punkt ergattert, was die schwere Aufgabe nur noch weiter belegt. Nach den nächsten beiden Heimspielen folgen für den TSV gleich fünf(!) Auswärtsspiele: Drei noch in diesem Jahr einschließlich der Nachholpartie gegen Gitter und zwei zum Auftakt Ende Februar 2016. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.