Fußball: I. SC 05 bezwang RSV 05 mit 6:0

Derby zwischen I. SC Göttingen 05 und RSV Göttingen 05

Artistisch: Vivakaran Paramarajah vom SC Göttingen 05 (Mitte), beobachtet vom RSVer Dani el Eid (rechts), gelang ein lupenreiner Hattrick. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. „Der Gewinner ist 05!“ An dieser Aussage per Mikrofon von Platzsprecher Hubert Müller-Böker gab es nichts zu deuteln.

Aber wie sollte es auch anders sein, wenn zwei 05-Teams aufeinandertreffen? Mit 6:0 (4:0) entschied am vergangenen Freitagabend der I. SC Göttingen 05 das Derby gegen den RSV Göttingen 05 für sich.

Als „Duell der Giganten“ hatte die „Supporters Crew“, ein Fanklub der jetzt in die Landesliga Braunschweig abgestiegenen 05er, das Duell, das sich auch BG-Jungprofi Andy Onwuegbuzie und sein Kumpel Nick Boakye nicht entgehen lassen wollten, mit großen Worten angekündigt. Interessiert hat das Match aber lediglich 205 Zuschauer, die an der Benzstraße dabei waren. Eine bescheidene Kulisse.

SC 05 nur noch zweite Kraft

Die SC-05er sind eben in Göttingen in der kommenden Saison nur die zweite Kraft hinter der in die Oberliga aufgestiegenen SVG. Das verursacht bei den Landesliga-Schwarz-Gelben, die gegen die Kreisliga-05er in Rot spielten, durchaus Bauchgrummeln.

Kurioserweise bezogen sich die Klub-üblichen Anfeuerungsrufe denn auch auf beide 05-Teams. Sich freuen konnte vor allem Vivakaran Paramarajah, der in der ersten Halbzeit einen lupenreinen Hattrick schaffte. Neuzugang Mladen Drazic und in der zweiten Hälfte Mazlum Dogan sorgten für den Rest zum halben Dutzend. Den Landesliga-05ern wird in der kommenden Serie Robert Crespo nicht mehr zur Verfügung stehen. Der Stürmer absolvierte ein Probetraining bei Regionalliga-Aufsteiger Hildesheim und wird wohl zu den VfVern wechseln.

Bei drei Euro Eintritt kamen so zumindest 615 Euro für einen guten Zweck zusammen. Für Phönix Göttingen (Kinder- und Jugendberatung) ist der Geldbetrag bestimmt. So hatte diese Partie noch etwas Gutes.

Nach einem ersten Entwurf trifft 05 zum Landesliga-Start auf Aufsteiger SCW Göttingen. Das Derby soll schon samstags steigen. Danach geht´s zum BSV Ölper nach Braunschweig, ehe Calberlah zum ersten Heimspiel kommt.

Bei Bezirksliga-Aufsteiger Grün-Weiß Hagenberg kamen die Landesliga-05er am Sonntag bei brütender Hitze zu einem 2:0-Sieg durch Treffer von Mladen Drazic und Marco Akcay.  (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.