Landesliga: Trainer Zekas wirft beim Vorletzten Göttingen 05 hin

Arunas Zekas

Göttingen. Hat sich das nicht schon irgendwie abgezeichnet? Am Dienstagabend gab es bei Fußball-Landesligist Göttingen 05 den nächsten Trainerwechsel.

Arunas Zekas hat beim Tabellenvorletzten hingeworfen. Der 49-jährige gebürtige Litauer hat seinen Rücktritt als Trainer der Schwarz-Gelben erklärt.

„Arunas Zekas erklärte, dass er in alter Verbundenheit zu seinem Verein über diesen Weg einen Neuanfang ermöglichen möchte. In den letzten Wochen war es ihm leider nicht gelungen, die 1. Herren Mannschaft wieder in die Erfolgsspur zurück zu bringen. Er wünscht der Mannschaft für die restliche Saison alles erdenklich Gute und hofft, dass die Abstiegsplätze bald verlassen werden können. Der Vorstand und Arunas Zekas haben vereinbart, dass Arunas weiterhin über den Verein in einer anderen Funktion tätig sein wird“, heißt es in einer von Thorsten Richter aus dem 05-Vorstand verbreiteten Presseerklärung des Landesligisten.

„Interimsweise wird das Training bis auf Weiteres von seinem jetzigen Co-Trainer Philipp Portwich geleitet. Der Vorstand wird sich intensiv mit einer Nachfolgelösung für Arunas in den nächsten Tagen beschäftigen“, so der weitere Wortlaut der Presseerklärung.

Drei 05-Trainer in einem Jahr

Damit dreht sich das Trainer-Karussell bei 05, das gerade erst aus der Oberliga abstiegen war und nun mit nur einem Sieg (5:0 bei Nachbar und Aufsteiger SCW Göttingen) aus neun Spielen auf den vorletzten Rang der Landesliga durchgereicht worden ist, wieder eine Runde weiter. In der vergangenen Saison musste Najeh Braham vorzeitig gehen, für den ehemaligen 05-Torjäger übernahm Martin Wagenknecht des Ruder im Maschpark, konnte es aber auch nicht mehr herumreißen, so dass die Schwarz-Gelben abstiegen. Wagenknechts Job übernahm zur neuen Saison der bisherige A-Jugendtrainer Zekas – jedoch auch ohne Erfolg.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.