Landolfshausen wartet weiter auf ersten Dreier

Martin Gläse

Landolfshausen. Der TSV Landolfshausen wartet auch nach dem dritten Spieltag in der Fußball-Landesliga auf den ersten Sieg. Trotz einer 2:0-Führung blieb gegen den SSV Vorsfelde am Ende trotz 40-minütiger Überzahl lediglich ein 2:2 (1:0).

Die Vorsfelder, die als Meisterschaftsfavorit gehandelt werden, indes mit der Hypothek einer 0:2-Niederlage unter der Woche beim Aufsteiger FC Grone nach Landolfshausen angereist waren, schafften in Unterzahl die beiden Treffer zum Unentschieden.

Die Gastgeber gingen durch Martin Gläse nach Zuspiel von Marian Becker nach 20 Minuten in Führung. Diese baute Becker mit einem Distanzschuss aus 60(!) Metern zum 2:0 (54.) aus. Vier Minuten zuvor hatte der Vorsfelder Rocco Tuccio, der Jannik Meck von hinten in die Beine getreten hatte, die zu Recht rote Karte gesehen.

Doch mit der Überzahl konnte der TSV nichts anfangen, ganz im Gegenteil. Dennis Pollak schaffte drei Minuten nach dem 0:2 den Anschlusstreffer zum 1:2, dem Rick Bewernick gar noch per Foulelfmeter das 2:2 folgen ließ.

Tore: 1:0 Gläse (20.), 2:0 Becker (54.), 2:1 Pollak (57.), 2:2 Bewernick (67./Foulelfmeter) - Rote Karte: Tuccio (Vorsfelde/50.). (wg/gsd) Foto: zje-nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.