TSV nach 0:0 im Kreisderby gegen Weende

Ingo

Göttingen. In der Fußball-Landesliga steht am Sonntag um 15 Uhr das Kreisderby zwischen dem TSV Landolfshausen und dem SCW Göttingen an. Hingegen fällt das ebenfalls für Sonntag angesetzte Spiel von Göttingen 05 gegen den FC Braunschweig aus hinlänglich bekannten Gründen aus (Ausschluss des Teams).

Am vergangenen Donnerstag brachten die Landolfshäuser unter ihrem neuen, alten Trainer Ingo Müller (der bisherige Trainer Yannick Schade wurde Anfang der Woche entlassen) beim 0:0 einen beachtlichen Punkt vom Tabellenfünften MTV Wolfenbüttel mit.

Dennoch steckt der TSV weiter in akuter Abstiegsgefahr. Aber auch die Weender sind noch nicht aus dem Schneider, benötigen wichtige Punkte, um sich ebenfalls noch vor dem Abstieg zu retten. Beide Teams trennen lediglich sechs Punkte, wobei der SCW Göttingen bereits zwei Spiele mehr gegenüber den Landolfshäusern auf dem Konto hat. „So kann man aber nicht rechnen“, weiß auch Müller.

Dem TSV-Coach fehlt die komplette Offensivabteilung. Lukas Kusch und Patrick Kraus fallen verletzungsbedingt aus. Zu allem Unglück verletzte sich auch noch Moritz Jünemann in Wolfenbüttel am Rücken und wird ebenfalls höchstwahrscheinlich ausfallen. Und Jannik Meck sah in Wolfenbüttel in der Nachspielzeit die gelb-rote Karte und ist somit für das Spiel gegen die Weender gesperrt. „Wir können die spielerische Überlegenheit von Weende nur durch unseren Teamgeist wettmachen“, meint Müller. (wg/gsd) Foto: zje-nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.