Fußball

Neuer Landesliga-Spielplan: Göttinger Stadtderby 05 gegen SVG am 31. August

+
Heiße Szene im 05-Strafraum: So war es am 15. Mai im Stadtduell zwischen Schwarz-Weiß und Schwarz-Gelb.

Kaum ist die alte Saison vorbei, gibt es schon den neuen Spielplan für die Fußball-Landesliga.

Das aus Göttinger Sicht Interessanteste gleich vorweg: Das erste Stadt-Derby der neuen Saison steigt am 31. August im Maschpark zwischen 05 und der SVG – der zuschauer-trächtige Klassiker!

Los geht die neue Serie am 3./4. August. Die SVG hat Aufsteiger MTV Isenbüttel zu Gast. Zuhause fängt auch der SC Hainberg gegen Eintracht Braunschweig II an, das aus der Oberliga zurückgezogen wurde. Auswärts müssen 05 (beim ebenfalls neuen Rückkehrer BSC Acosta Braunschweig) und der TSV Landolfshausen/Seulingen (in Kästorf) ran.

Insgesamt gibt es fünf neue Mannschaften in der 6. Liga, die wieder mit 16 statt wie zuletzt 17 Teams spielt: Neben den Braunschweiger Klubs Eintracht II und dem BSC Acosta sowie Isenbüttel noch der KSV Vahdet Salzgitter und – TuSpo Petershütte.

„Hütte“ hat zumindest bislang noch „Vorrang“ vor der SG Bergdörfer, die vorm Obersten Verbandssportgericht noch um die Zulassung zur Landesliga kämpft. Wegen fehlender Jugendspieler ist sie derzeit (noch) abgelehnt (HNA berichtete). Entscheidung steht aus. Genaue Termine am 13. Juli.

Erster Spieltag:

  • Vahdet BS - TSV Lamme (3.8.)
  • Lengede - Vahdet Salzgitter
  • TuSpo Petershütte - SC Gitter
  • BSC Acosta BS - Göttingen 05
  • Kästorf - Landolfshausen/S.
  • SC Hainberg - Eintracht BS II
  • SVG - Isenbüttel (alle 4.8.)

Zweiter Spieltag:

  • Landolfshausen - BSC Acosta
  • Göttingen 05 - SC Gitter
  • Petershütte - SSV Vorsfelde
  • Vahdet SZ - SVG Göttingen
  • MTV Isenbüttel - SC Hainberg
  • TSV Lamme - Eintracht BS II
  • Kästorf - Vahdet BS (alle 11.8.)

haz/gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.