1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional
  4. Landesliga Braunschweig

SSV Nörten-Hardenberg will Revanche gegen Landolfshausen/Seulingen

Erstellt:

Kommentare

Eine Auswärtsniederlage kassierte der SSV Nörten, hier Jannik Psotta gegen Lukas Tappe (am Ball), am Mittwoch beim TSV Landolfshausen/Seulingen. Am Sonntag steigt bereits das Rückspiel an der Bünte. Archi
Eine Auswärtsniederlage kassierte der SSV Nörten, hier Jannik Psotta gegen Lukas Tappe (am Ball), am Mittwoch beim TSV Landolfshausen/Seulingen. Am Sonntag steigt bereits das Rückspiel an der Bünte. © Hubert Jelinek

Schon wieder Landolfshausen/Seulingen! Nur vier Tage nach dem ersten Duell in Landolfshausen bekommen es die Landesliga-Fußballer des SSV Nörten-Hardenberg am Sonntag (15 Uhr) an der Bünte erneut mit diesem Gegner zu tun. Dabei wollen sich die Gastgeber für die 1:2-Niederlage revanchieren.

Nörten-Hardenberg - Mit der Partie gegen die Eichsfelder startet der SSV in eine Serie von sieben Spielen im Monat Mai. Fünfmal sind die Nörtener auf eigenem Platz im Einsatz. Auswärts wartet Vorsfelde, im Pokal geht es nach Sülbeck.

Strahlte Trainer Jan Diederich vor zwei Wochen noch Zuversicht aus, dass der Kader für das stramme Restprogramm gut gerüstet und gefüllt sei, hat sich die Situation seit Mittwoch verschärft. „Noch schlimmer hätte der Abend für uns kaum laufen können. Wir haben zu viel falsch gemacht“, sagt Diederich. Abgesehen davon, dass sein Team nahtlos an die schwache Leistung vom 1:1 bei Vahdet Braunschweig anknüpfte, ließ sich der SSV schlicht und einfach den Schneid abkaufen von einem überaus kampfstarken Gegner.

Und damit nicht genug. Zudem vergrößerte sich die Liste der Ausfälle. Gelaufen sein dürfte die Saison für Torhüter Dominik Hillemann, der sich zwei Minuten vor Abpfiff einen Mittelfußbruch zuzog. Thorben Rudolph zwingt seine alte Knöchelverletzung zu einer Pause. Psotta kassierte Gelb-Rot und mit Stief (auf der Bank) und Sinram-Krückeberg sind zwei weitere Akteure nach der fünften gelben Karte gesperrt. Landolfshausen schöpfte mit dem Dreier vom Mittwoch neue Hoffnung im Rennen um den Klassenerhalt und will nun möglichst nachlegen. (Ottmar Schirmacher)

Auch interessant

Kommentare