1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional
  4. Landesliga Braunschweig

0:0 gegen Tabellenführer Schöningen: Das Bollwerk des SSV Nörten-Hardenberg hält erneut

Erstellt:

Kommentare

Vor der Partie wurde Michael Horst mit einem Spalier seiner Mitspieler verabschiedet. Nach über 15 Jahren zieht er sich aus der 1. Mannschaft zurück.
Vor der Partie wurde Michael Horst mit einem Spalier seiner Mitspieler verabschiedet. Nach über 15 Jahren zieht er sich aus der 1. Mannschaft zurück. © Ottmar Schirmacher

Der SSV Nörten-Hardenberg ist in der Fußball-Landesliga nur ganz schwer zu bezwingen. Eine Woche nach dem 0:0 gegen den zweitplatzierten SSV Vorsfelde erkämpften sich die Gastgeber auch gegen Fast-Meister FSV Schöningen eben dieses durchaus beeindruckende Ergebnis.

Nörten-Hardenberg - Auch im letzten Heimspiel der Saison musste der SSV beim Personal erfinderisch sein. Trainer Jan Diederich stand selbst als Ersatzspieler auf dem Bericht und kam zu einem Kurzeinsatz. Zu ihm gesellten sich Pfeufer und Grubich aus der Reserve sowie Grasmück, der seine Laufbahn eigentlich schon vor zwei Jahren beendet hatte.

Doch die Nörtener Rumpftruppe verkaufte sich erneut gut. Schöningen hatte mehr vom Spiel, biss sich aber wie Vorsfelde die Zähne aus. Die logische Folge: 0:0 zur Halbzeit. Auch in Durchgang zwei fiel dem Favoriten kein Mittel ein, wie die SSV-Defensive zu knacken ist. Die Partie plätscherte vor sich hin. Fast hätte Psotta sogar für die SSV-Führung gesorgt, als er den weit vor dem Tor postierten FSV-Keeper überlupfen wollte. Doch dieser klärte gerade noch zur Ecke (64.). „Es war eine Freude zu sehen, was die Mannschaft gegen diesen starken Gegner abgeliefert hat“, lobte Diederich. (Ottmar Schirmacher)

SSV: D. Hillemann, M. Horst, Gholamreza, Lüdecke (81. Grasmück), Gemende, Zeibig, Bruns, Psotta (90.+3 Diederich), Sinram-Krückeberg, N. Hillemann, L. Armbrecht (75. Grubich)

Auch interessant

Kommentare