Fußball-Landesliga: Heimspiel von Landolfshausen erneut abgesagt / SVG im Pokal zum BSV Ölper

SVG peilt ersten Sieg im neuen Jahr an

Fehlt gegen Neudorf-Platendorf: Im Pokalspiel gegen den BSV Ölper aber ist der SVGer Yannik Freyberg (links), hier gegen Ölpers Kevin Hintersdorf, wieder dabei. Foto: zje/gsd

Göttingen. Trotz der heftigen Regenfälle unter der Woche finden viele Spiele über die Oster-Feiertage in der Fußball-Landesliga statt. So reist die SVG Göttingen heute zum TuS Neudorf-Platendorf und am Ostermontag im Wolters-Bezirkspokal zum Viertelfinal-Spiel beim Ligakonkurrenten BSV Ölper. Das heutige Heimspiel des TSV Landolfshausen gegen den SC Gitter wurde abgesagt. Für den Aufsteiger wird es terminlich langsam eng, denn während andere Teams bereits schon 23 Spiele absolviert haben, hinkt Landolfshausen mit bisher erst 17 Spielen weit hinterher.

TuS Neudorf-Platendorf - SVG Göttingen (Samstag, 15 Uhr). Gegen die stark abstiegsgefährdeten Neudorf-Platendorfer dürfen sich die Schwarz-Weißen keinen weiteren Ausrutscher mehr erlauben, wollen sie weiter ernsthaft um die Meisterschaft mitspielen. Zudem wollen sie nach zwei Niederlagen und einem Unentschieden endlich ihren ersten Sieg in 2015 landen. Allerdings fehlt Torwart Denny Cohrs beruflich, er wird ersetzt von seinem Bruder Marcel. Auch Außenstürmer Yannik Freyberg steht Trainer Knut Nolte nicht zur Verfügung.

Im Hinspiel gab es einen 3:0-Sieg der SVGer, der allerdings erst in der Schlussphase sichergestellt werden konnte. Vorteil der Göttinger dürfte aber sein, dass der TuS erheblich unter Druck steht, denn der Vorletzte hat bereits einen Abstand von acht Punkten auf einen Nichtabstiegsplatz.

BSV Ölper - SVG Göttingen (Montag, 15 Uhr). Mit den Braunschweigern haben die Göttinger noch ein Hühnchen zu rupfen, brachte der BSV den SVGern im ersten Spiel dieses Jahres eine 1:2-Niederlage bei. „Die wurmt uns sehr. Wir wollen uns nun aber im Pokal dafür rehabilitieren, auch wenn mir ein Sieg im Punktspiel lieber gewesen wäre“, so Fußball-Abteilungsleiter Thorsten Tunkel.

In Ölper sind indes Denny Cohrs und Yannik Freyberg wieder dabei. Auch Winter-Neuzugang Jeff Pierre, der vom Ligakonkurrenten MTV Gifhorn an die Leine wechselte, ist erstmals spielberechtigt für die Göttinger.

FC Braunschweig Süd - TSV Landolfshausen (Montag, 15 Uhr). TSV-Trainer Ingo Müller geht davon aus, dass das Spiel beim Tabellendritten FC Braunschweig Süd stattfinden wird. „Dort gibt es einen Kunstrasenplatz, so dass wir da wohl auch spielen“, so Müller, der vom „leichtesten Spiel der Saison“ spricht.

Für das Spiel bei einem der Meisterschaftsfavoriten haben sich die Landolfshäuser nichts Besonderes einfallen lassen. „Wir fahren dahin und sehen einfach mal, was geht. Wir haben da nichts zu verlieren“, sieht Müller diesem Spiel gegen den Aufsteiger mit aller Gelassenheit entgegen. Außer Jannik Meck, der noch im Urlaub weilt, und den Langzeitverletzten sind alle Spieler beim Tabellenschlusslicht dabei. (wg/gsd)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.