Fußball-Landesliga: SCW 0:1, TSV holt Punkt

Rückschlag für 05, Grone überrascht

Hyunbo

Göttingen. Im Spitzenspiel der Fußball-Landesliga verlor der SCW Göttingen denkbar knapp mit 0:1 beim nunmehr feststehenden Meister SSV Vorsfelde. Im Kampf um den Klassenerhalt erzielte der FC Grone ein fast schon sensationelles 2:1 beim Tabellenzweiten MTV Wolfenbüttel und verließ damit vorerst die Abstiegsränge. Auf einen solchen rutschte Göttingen 05 nach einer blamablen 1:4-Niederlage beim ebenfalls abstiegsgefährdeten BSV Ölper. Der TSV Landolfshausen entführte beim 1:1 einen Punkt aus Goslar.

SSV Vorsfelde - SCW Göttingen 1:0 (1:0). „Das bessere Team hat verloren“, so sah es zumindest Weendes Trainer Marc Zimmermann. Durch einen Sonntagsschuss durch Michel Haberecht, der einen Freistoß aus 25 Metern in den Winkel zirkelte, wurde dieses Spitzenspiel entschieden. In der zweiten Halbzeit hätte es nach einer Attacke gegen Hanno Westfal Elfmeter für die Gäste geben müssen, doch der Schiedsrichter verlegte den Tatort außerhalb des Strafraums. In der 90. Minute traf Sascha Kuhlenkamp noch den Pfosten des SSV-Tores. - Tor: 1:0 Haberecht (28.).

MTV Wolfenbüttel - FC Grone 1:2 (1:0). In der Anfangsphase hielt der Querbalken und Torwart Dennis Koch die Groner im Spiel. Doch einen Fehlpass der Gäste im Mittelfeld nutzten die Wolfenbütteler zur 1:0-Führung durch Niklas Kühle. In der Folgezeit aber zeigten die Groner eine Reaktion nach dem schlechten Aufstritt beim 0:1 gegen Goslar. „Da haben wir auch durchaus spielerisch gegen den MTV mitgehalten“, freute sich Grones Trainer Jozo Brinkwerth über den couragierten Auftritt seines Teams, das durch einen Kopfball von Verteidiger Kevin Henkies nach einer Rechtsflanke von Rinor Murati den 1:1-Ausgleich (62.) erzielte. Murati erzielte dann selbst den 2:1-Siegtreffer. Nach einem Freistoß von Adrian Koch war er ebenfalls mit dem Kopf zur Stelle. - Tore: 1:0 Kühle (22.), 1:1 Henkies (62.), 1:2 Murati (72.).

BSV Ölper - Göttingen 05 4:1 (1:1). „Auch wenn es sich blöd anhört: 30 Minuten haben wir eines der besten Saisonspiele gemacht“, meinte Trainer Jan Steiger. Der Elfer zum 1:1 sei umstritten gewesen, das 3:1 abseitsverdächtig. Nach dem 3:1 kam 05 nicht mehr zurück ins Spiel. - Tore: 0:1 Song (16.), 1:1 Künne (38./Foulelfmeter), 2:1 Künne (52.), 3:1 Soranno (58.), 4:1 Platter (71.).

Goslarer SC - TSV Landolfshausen 1:1 (1:0). „Ein gutes Spiel von beiden Teams“ fand TSV-Coach Ingo Müller, der die Ex-TSVer Björn Zöpfgen und Malte Hegeler reaktiviert hatte. Das 1:0 sei abseitsverdächtig gewesen. Alexander Haas traf noch die Latte. Marian Beckers Kopfball (89.) wurde auf der Linie geklärt. - Tore: 1:0 Schubert (24.), 1:1 Duell (75.). (gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.