Fußball-Landesliga: Vier Siege aus sechs Spielen

Schwerer Start, aber nun läuft’s beim SCW

Immer schön locker bleiben: Weendes Trainer Marc Zimmermann (rechts) mit Manuel Diehn. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Wer hätte das gedacht? Durch zuletzt zwei Siege hat ausgerechnet Aufsteiger SCW Göttingen die Vorrunde in der Fußball-Landesliga als beste regionale Mannschaft beendet. Die Weender nehmen jetzt die ersten drei Rückrundenspiele (gleichzeitig die letzten drei Partien 2015) als Tabellenneunter in Angriff.

Wenn es denn am kommenden Sonntag aufgrund der schlechten Platzverhältnisse zum Derby bei 05 kommt...

„Wir hatten einen schwierigen Start“, räumt SCW-Trainer Marc Zimmermann ein. Aus den ersten acht Spielen sprang nur ein Punkt heraus (2:2 in Calberlah). Um so befreiender wirkte der 8:1-Kantersieg gegen Nachbar Landolfshausen – der erste Dreier nach dem Aufstieg! „Bis dahin haben wir als Team noch nicht funktioniert“, blickt Zimmermann zurück. „Gefestigter waren wir erst Mitte Oktober. Man hat eben auch gesehen, dass die Landesliga besser ist als die Bezirksliga.“

Geschwächt waren die SCWer in der Anfangsphase der Saison aber auch durch zahlreiche Verletzungen wie zum Beispiel den Kreuzbandriss von Fabian Dybowski gleich im ersten Derby gegen 05. Dazu kamen immer wieder Ausfälle durch Auslandssemester von Weendes studentischen Spielern.

Zimmermann: „Wir sind aber immer ruhig und besonnen geblieben. Wir wussten, dass unsere Zeit eben noch kommt. Bei uns geht alles über die Mannschaftsleistung, das ist ein weitergehender Prozess.“

Neuling kam in Fahrt

Inzwsichen scheint der Landesliga-Neuling in Fahrt gekommen zu sein. In den vergangenen sechs Spielen gab es immerhin vier Siege, die zu 13 Punkten führten. „Platz neun ist aber geschönt“, gibt Zimmermann zu, denn Landolfshausen hat noch drei Nachholspiele. „Es ist noch ein weiter Weg bis zum Klassenerhalt.“ Gern würden die SCWer Sonntag im Maschpark bei 05 spielen. Zimmermann: „Im Moment haben wir eine breite Brust.“ (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.