Fußball-Landesliga: Vier Heimspiele angesetzt

SCW-Punkte futsch, 05 und TSV zuhause

Marc Zimmermann

Göttingen. Bitter für den über Ostern in der Landesliga spielfreien SCW Göttingen: Die Punkte vom 7:0-Sieg gegen den FC Braunschweig Süd sind futsch. Das steht nach dem bevorstehenden Rückzug bzw. Ausschluss des Klubs fest. „Das trifft uns hart“, sagt SCW-Coach Marc Zimmermann.

Der Ex-Bezirksspielausschuss-Vorsitzende Wolfgang Reese erklärte: „Der FC Süd müsste aber erst seine zweite Mannschaft und dann die erste abmelden oder dreimal nicht antreten.“ Einmal ist das vergangenes Wochenende schon passiert, ebenso am Donnerstag gegen Vorsfelde. Spätestens am Montag (in Wolfenbüttel) ist das leidige Thema dann mit dem dritten Nicht-Antreten des FC Süd ausgestanden.

Für Schlusslicht Göttingen 05 und den TSV Landolfshausen ändert sich in der zurückgerechneten Tabelle wenig, außer dass mit den Braunschweigern der erste Absteiger feststeht und es nur noch drei weitere gibt.

Landolfshausen und 05 holen über Ostern je zwei Heimspiele nach. Der TSV hat Samstag (15 Uhr) Spitzenreiter Gifhorn zu Gast und am Montag (14 Uhr) den BSC Acosta Braunschweig, der derzeit Dritter ist. Ein schweres Programm für das Team von Trainer Yannick Schade.

Die 05er spielen am Samstag (16 Uhr) gegen den Sechsten MTV Wolfenbüttel und Montag (15 Uhr) gegen den Siebten BSV Ölper. „Wolfenbüttel ist das Team der Stunde in der Landesliga, hat bisher alle Spiele in 2016 gewonnen“, teilten die 05er mit. „Sechs Punkte über Ostern sind unser Ziel“, meinen sie vollmundig weiter. Hinter einem Rettungsplatz haben sie neun Zähler Rückstand. (haz/gsd-nh) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.