Fußball-Landesliga

SVG Göttingen weiter in Torlaune: Acht „Buden“ gegen „Hütte“

+
Abgezogen: Der Schuss vom fünffachen SVG-Torschützen Lamine Diop (2.v.l.) wird von Petershüttes Joshua Schmidt geblockt. Links Nico Krenzek und rechts Jan Linde (10). 

Die SVG Göttingen unterstrich erneut, einer der Titelanwärter zu sein. Petershütte wurde mit 8:0 aus dem Stadion am Sandweg geschossen. 

Göttingen 05 holte einen Punkt in Lengede, Hainberg glich einen 1:3-Rückstand noch zum 3:3 aus, während „La/Seu“ in Vorfelde beim 0:7 die Grenzen aufgezeigt bekam.

SVG Göttingen - TuSpo Petershütte 8:0 (4:0).Es war einmal mehr ein Galaauftritt des schwarz-weißen Sturmtrios Krenzek – Diop – Taubert, das für sieben der Tore verantwortlich zeichnete. Dreimal legte Nicolas Krenzek für Diop auf, ein Mal Justin Taubert. Diop knüpft da an, wo er in der letzten Saison aufgehört hat. Für die 24 Tore in der vergangenen Spielzeit wurde ihm die Torjägerkanone nachträglich überreicht. Die „Hütter“ waren nicht in der Lage, Diops Aktionsradius auch nur annähernd einzuengen. Fünfmal versenkte er das Leder im Tor des bemitleidenswerten Gästekeepers Leon Henkel, der von seinen Vorderleuten schnöde im Stich gelassen wurde, die aber auch vom SVG-Trio zeitweise schwindelig gespielt wurden. „Das war richtig gut. Ich kann aber auch nichts Negatives an diesem Spiel finden“, freute sich SVG-Trainer Dennis Erkner über so viel Spielfreude und Torhunger seiner Mannschaft. Am frühen Abend doch noch eine bittere Nachricht bei der SVG: Robin Hartwig zog sich einen Kreuzbandriss zu.

Tore: 1:0 Krenzek (29.), 2:0 Diop (35.), 3:0 Diop (43.), 4:0 Taubert (45. + 1), 5:0 Diop (56.), 6:0 Duell (58.), 7:0 Diop(65.), 8:0 Diop (90.).

SC Hainberg - SV Reislingen-Neuhaus 3:3 (1:3). „Nach unserer schnellen 1:0-Führung hat sich die Mannschaft in der Folgezeit nicht an die taktischen Vorgaben gehalten“, kritisierte SC-Trainer Lukas Zekas. Folgerichtig gingen die Gäste bis zur Pause mit 3:1 in Führung. Nach dem Wechsel habe aber sein Team Moral gezeigt, so Zekas. Denn es galt, einen Zweitore-Rückstand noch aufzuholen, was denn auch gelang, nachdem Hainberg die Initiative ergriffen und noch eine ordentliche Leistung geboten hatte.

Tore: 1:0 Pfitzner (11.), 1:1 Moser (16.), 1:2 Vandreike (22.), 1:3 Vandreike (26.), 2:3 Bujara (65.), 3:3 Müller (90. + 5).

SSV Vorsfelde - TSV Landolfshausen/Seulingen 7:0 (1:0). Während die Gäste die erste Halbzeit noch ausgeglichen gestalten konnten, brachen sie nach dem Wechsel zusammen und ließen sich von David Schmidtheisler gleich viermal überrumpeln.

Tore:1:0 Reich (5.), 2:0 Reich (51.), 3:0 Broistedt (60.), 4:0, 5:0, 6:0, 7:0 Schmidtheisler (63.. 69., 75., 83.).

SV Lengede - Göttingen 05 2:2 (1:1).05 trat mit dem nachgefahrenen „Hochzeiter“ Patric Förtsch an, der Samstag heiratete. Er brachte die Schwarz-Gelben auch per Abstauber mit 2:1 in Führung. Zuvor hatte es ein heftiges Gewitter gegeben, doch der Schiedsrichter ließ weiterspielen. „Das war kein einfaches Auswärtsspiel“, meinte Co-Trainer Steffen Witte, dessen Team zum dritten Mal in Folge ungeschlagen blieb.

Tore: 0:1 Glasnek (29.),1:1 Folchmann (44.), 1:2 Förtsch (70.), 2:2 Müller (82.). (gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.