Fußball-Landesliga

SVG Göttingen: Würzberg neuer Chef, Trainer Erkner bleibt

+
Das neue Vorsitzenden-Duo der SVG Göttingen: Erster Vorsitzender ist jetzt Karl-Wilhelm „Willi“ Würzberg (links), sein Vize Thorsten Tunkel. 

Zwei Tage, nachdem die SVG Göttingen 07 einen neuen Vorstand gewählt hatte, gab’s für diesen auch gleich ein Geschenk durch das Landesligateam in Form eines 6:2-Sieges im Göttinger Stadtderby gegen den SC Hainberg. Darüber konnten sich dann auch der neue Vorsitzende Karl Wilhelm Würzberg, sein Vize Thorsten Tunkel – gleichzeitig auch Fußball-Abteilungsleiter –, der neue Geschäftsführer Gero Rauch, Kassierer Dennis Schneider und Sportwart Sven Schatz freuen.

Dennis ist der Beste bei den Besten

SVG-Vize Thorsten Tunkel über Trainer Dennis Erkner

Vor gut zwei Wochen wurden die SVGer davon überrascht, dass Thomas Grüneklee sein Amt als Präsident des derzeitigen Landesligisten aus beruflichen Gründen aufgeben wollte. Vor zwei Jahren hatte sich Grüneklee gegen Würzberg nach einer Kampfabstimmung durchgesetzt. Jetzt rückte der aus Kassel stammende Würzberg auf den Chefposten am Sandweg auf. Bei der Mitgliederversammlung wurde er ohne Gegenstimme von den 117 Stimmberechtigten gewählt.

Die Neu-Formation des SVG-Vorstandes ging aber noch weiter. Für Schatzmeisterin Christa Schur rückte Dennis Schneider nach, der den Schiedsrichterbereich abdeckt. Sven Schatz übernahm das Amt des Sportwarts für den bereits im letzten Quartal 2019 ausgeschiedenen Markus Schmidt-Lehmkuhl. Schatz deckt die Nicht-Fußballabteilungen ab. Gerald Rauch ist neuer Geschäftsführer für den ebenfalls schon vergangenen aus Altersgründen zurückgetretenen Hans Kerl, der weiter als Berater zur Verfügung steht. Rauch deckt den Frauenbereich beid der SVG ab. Der neue SVG-Vize Thorsten Tunkel (gleichzeitig Fußball-Abteilungsleiter) ist für den Herrenbereich zuständig. Würzberg kümmert sich um den Juniorenbereich.

Der neue Vorstand will, so Tunkel, „neuen Schwung“ in den Klub bringen. „Wir wollen versuchen, verkrustete Dinge aufzubrechen.“

Die aus den Anfangsjahren des Jahrtausends resultierende Schuldenlast konnte auf 206 000 Euro knapp halbiert werden. Tunkel: „Das ist aber noch keine Zeit durchzuatmen.“

Erfreulich zudem, dass Trainer Dennis Erkner seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert hat. Der Vertrag gilt sowohl für die Landesliga, als auch für die Oberliga, an deren Tür die SVG mächtig anklopft, ist sie doch Landesliga-Spitzenreiter. „Die Verlängerung haben wir noch vor der Versammlung finalisiert“, sagt Tunkel. „Dennis ist der Beste bei den Besten“, so der neue SVG-Vize. Erkner geht in seine dritte SVG-Saison, schließt immer nur Jahresverträge ab.  wg/gsd, haz/gsd-nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.