Hallenturnier um den Autohaus-Raith-Cup: Oberligist aus Göttingen setzt sich souverän in Nörten durch

Leichtes Spiel für den RSV 05

Keine Chance: Im Vorrundenspiel kam der SSV Nörten mit Nils Hillemann (am Boden), Michael Fraenkel (hinten) und Chris Hendrik Engelhardt gegen den RSV Göttingen 05 mit 0:5 unter die Räder. Auch die gestrige Partie der Endrunde entschied der Oberligist locker mit 5:1 für sich. Foto: osx

Nörten-Hardenberg. Eine Klasse für sich sind die Oberliga-Fußballer des RSV Göttingen 05 am Wochenende beim Turnier um den Autohaus-Raith-Cup in Nörten gewesen. Ob in der Vorrunde am Samstag oder in der gestrigen Endrunde: Die Truppe aus der Unistadt eilte locker von Sieg zu Sieg und sicherte sich letztlich mit einem 4:1-Erfolg im Endspiel gegen die SG Lenglern die 400 Euro Preisgeld.

Der ausrichtende SSV Nörten landete auf dem vierten Platz. Das Spiel um Platz drei hatte die Mannschaft von Marko Grube gegen den Bovender SV 1:3 verloren. Zum besten Spieler wurde Thorben Rudolph vom RSV gekürt, stärkster Keeper war Moringens Tobias Krope, treffsicherster Kicker Gerbi Kaplan vom Bovender SV (13 Tore).

Nahtlos an die gute Vorstellung vom Vortag knüpfte der SV Moringen gestern an, der dicht vor dem Einzug ins Halbfinale stand. Mit der 1:2-Niederlage im entscheidenden Gruppenspiel gegen den SSV Nörten musste man aber dem Gastgeber den Vortritt lassen. In der anderen Gruppe machten die Göttinger Kreisligisten SG Lenglern und Bovender SV die ersten Plätze unter sich aus.

Bereits bei den Spielen der Vorrundengruppe B am Samstag hatte der RSV Göttingen 05 deutlich gemacht, dass der Turniersieg nur über ihn gehen würde. Als Erster bekam der mit Neuzugang Dominik Hillemann im Tor angetretene Gastgeber SSV Nörten den Tordrang des Oberligisten bei der 0:5-Niederlage zu spüren. Mit nur vier Gegentreffern gegen die 05er zog sich der FC Hettensen-Ell.-Ha. unter Neu-Trainer Otto Hilke gegen den Favoriten noch am besten aus der Affäre. Seinen Einzug in die Endrunde hatte der FC HEH gleich im Auftaktspiel mit dem 2:1-Sieg gegen den späteren Finalisten SG Lenglern eingeleitet. Am Sonntag trat die Truppe dann aber mangels Spielern nicht mehr an. Dafür rückte der SSV Nörten II nach.

Auch der SSV Nörten I wurde am Samstag seiner Verantwortung gerecht. In den Spielen gegen Markoldendorf (2:1), Lenglern (2:1) und Hettensen (5:2) machte die Mannschaft von Trainer Marko Grube die Auftaktpleite schnell wieder wett. Eine glänzende Rolle spielte in der Vorrundengruppe A der SV Moringen, der mit dem SCW Göttingen und der SVG Göttingen klassenhöhere Kontrahenten hinter sich ließ. Überhaupt nicht in die Gänge kam der FC Bollert, der zum Auftakt ein 0:5 gegen Bovenden kassiert hatte und nach einer weiteren 0:5-Schlappe gegen Moringen früh chancenlos war.

Gewinner des Turniers für Teams auf Kreisebene am Freitag wurde RW Göttingen nach einem 2:1-Erfolg im Endspiel gegen den Bühler SV. Platz drei ging an die Reserve des TSV Gladebeck, die der SG Wolbrechtshausen beim 6:0 das Nachsehen gab. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.