Fußball-Oberliga: 05er nach 0:3 bei Spitzenreiter Braunschweig II vom Ergebnis enttäuscht

„Lieber schlechter und Schweine-Punkt“

Lob vom Trainer: 05-Mittelfeldspieler Christian Spohr.

Braunschweig. Die 150 mitgereisten Fans gaben alles, doch am Ende hatten weder sie noch die Spieler vom RSV Göttingen 05 etwas zu feiern. 0:3 im schon letzten Vorrundenspiel bei Eintracht Braunschweig II - die U 23-Mannschaft des Zweitliga-Spitzenreiters eifert ihrer „Ersten“ unvermindert nach. „Braunschweig ist eben individuell einfach besser besetzt gewesen“, meinte 05-Trainer Jozo Brinkwerth am vergangenen Freitagabend.

Die „kleinen“ Blau-Gelben sind weiterhin das Maß aller Dinge in der 5. Liga. „Trotzdem bin ich vom Ergebnis ein bisschen enttäuscht“, mäkelte Brinkwerth. „Von unserer guten ersten Halbzeit können wir uns nichts kaufen. Lieber hätte ich gesehen, wir hätten schlechter gespielt und dafür einen Schweine-Punkt mitgenommen.“

Das Genick gebrochen hat den 05ern das 1:0 der Eintrachtler kurz vor der Pause, so der Göttinger Coach. „In der zweiten Halbzeit sind wir dann nervöser geworden, haben unsere Positionen zu früh verlassen.“ Zudem waren die Göttinger nicht in der Lage, ihre wenigen Chancen durch Robert Huck in der ersten Hälfte und durch Rudolph und Spohr nach Wiederbeginn zu nutzen.

Brinkwerth: „Nach dem 2:0 war allen klar, dass wir diesen Rückstand nicht mehr aufholen würden.“ So sei denn der Braunschweiger Sieg verdient gewesen, weil das Team von Trainer Henning Bürger, das den 15. Erfolg im 15. Spiel einfuhr, weitaus effektiver agierte.

Team-Manager Jan Steiger verteilte gute Noten an Huck („gut mit nach vorn eingeschaltet“), den nach einiger Zeit wieder berücksichtigten Spohr („ballsicher“) und den vom defensiven Mittelfeld in die Innenverteidigung zurückgekehrten Christian Horst („Super-Job“). Personell werde es, so Brinkwerth, auch am kommenden Sonntag zum Rückrundenstart in Heeslingen eng bleiben. Erst danach gegen Celle werden wohl Straeter und Matthes zurückkommen. (haz/gsd) Foto: Walle-nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.