Der FSC verliert bei der Kickers-Reserve 1:4

Lohfelden: Chancen vergeben

Lohfeldener Torschütze: Daniel Beyer. Archivbild: Schachtschneider

Offenbach. So hatte sich der Fußball-Hessenligist FSC Lohfelden die Fahrt nach Offenbach nicht vorgestellt: Beim bisherigen Schlusslicht Kickers II unterlagen die Lohfeldener mit 1:4 (0:2). „Wir hatten zu Beginn einige Chancen, waren dann aber in der Defensive nicht konzentriert genug. Nach der Pause haben wir wieder gut begonnen, dann aber beim 1:3 zweimal den Ball nicht geklärt“, sagte Lohfeldens Trainer Thomas Bartel.

Dabei hatte Lohfelden gut begonnen: Nach einem Zuspiel von Kapitän Daniel Beyer hatte Sebastian Busch bereits nach wenigen Sekunden das 1:0 auf dem Fuß, schoss aber aus 13 Metern deutlich über das Offenbacher Tor. Und in der 11. Minute scheiterte Rolf Sattorov frei vor OFC-Schlussmann Jonas Iser.

Nach einer Viertelstunde kamen die Offenbacher besser ins Spiel und gingen nach 25 Minuten durch einen 20-Meter-Schuss von Marcel Mosch in den Torwinkel in Führung. Und in der 38. Minute kam Cem Kara frei zum Schuss, erhöhte aus zehn Metern auf 2:0 für die Kickers.

Zwei neue Stürmer

Zu Beginn der zweiten Hälfte baute Bartel um: Mit Ji Sung Kwon und René Huneck kamen zwei neue Stürmer. Die Offenbacher gerieten zunehmend ins Schwimmen, und mit einem an Enis Salkovic verschuldeten Strafstoß verkürzte der FSC nach 63 Minuten durch Beyer.

Doch mit ihrer ersten Chance im zweiten Durchgang stellten die Kickers den Spielverlauf auf den Kopf. Ein Klärungsversuch der Lohfeldener Hintermannschaft landete vor den Füßen von Philipp Fleischer, der das 3:1 erzielte (71.). Bei Lohfelden kam nun Pere Pavic (75.), der Glück hatte, dass er nach einer Tätlichkeit gegen OFC-Schlussmann Iser Sekunden später nicht Rot sah.

Mit seinem zweiten Treffer in der 87. Minute sorgte Kara für die endgültige Entscheidung zugunsten der Kickers-Reserve.

Von Patrick Leonhardt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.