FSC verliert nur 2:4 beim Regionalligisten

Lohfelden trotzt den Bayern

Enis Salkovic

München. „Das war ein richtig gutes Wochenende.“ Nach drei Tagen in München kehrten Carsten Lakies, der einst bei den Bayern spielte, und die Fußballer des FSC Lohfelden rundherum zufrieden von der Säbener Straße heim.

Schließlich hatte der Hessenligist nicht nur viel Spaß, sondern sportlich auch noch einen Achtungserfolg verbucht. Gegen die zweite Mannschaft des großen FCB, das U-23-Team aus der Regionalliga, unterlagen die Nordhessen im ersten Test nach der Winterpause nur knapp mit 2:4 (1:2).

„Wir haben uns bestens verkauft, dieses Spiel macht viel Mut für die Rückrunde“, bilanzierte Lakies. Auf einem beheizten Kunstrasen habe seine Truppe kompakt in der Defensive gestanden, sich in den Zweikämpfen gut behauptet und mit schnellem Kurzpassspiel überzeugt. Dass den Gegentoren individuelle Fehler vorausgingen, grämte den Trainer nur wenig.

Die Lohfeldener Treffer erzielten Enis Salkovic und René Huneck zum 1:2 und 2:3. Nachdem Huneck einen Handelfmeter ungenutzt ließ, trafen die Bayern in letzter Minute per Freistoß zum 4:2. (sam) Lohfelden: Stollberg (ab 46. Wörmann) - Minne (46. Schan), Petrukhin, Cichy (46. Wörner), Bradner (75. Schrenke) - Malonov (65. Glogic), Klukin - Beyer, Bravo-Sanchez, Salkovic (46. Schüler) - Huneck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.