1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional

Mario Emde als Sportlicher Leiter zurück zum SC Willingen

Erstellt:

Kommentare

Mario Emde
Mario Emde © SCW/pr

Mario Emde kehrt zum SC Willingen zurück. Der 34 Jahre alte Adorfer werde ab sofort als sportliche Leitung für beide Seniorenmannschaften zuständig sein, teilte der SCW am Samstag mit.

Willingen - Die Funktion Emdes, der von 2011 bis 2018 das Trikot des Fußball-Verbandsligisten trug, sei die eines Bindeglieds zwischen den Mannschaften, Trainerteams und dem Vorstand. Dabei soll er vor allem Sportvorstand Hubertus Albers entlasten.

„Ich möchte dicht an den Spielern der „Ersten“ und „Zweiten“ dran sein. Viele kenne ich ja selbst noch aus meiner aktiven Zeit“, freut sich der ehemalige Abwehrspieler auf die neue Aufgabe. Der Kontakt zum SCW sei nie abgerissen und er habe viele Heimspiele verfolgt. Emde, bis zu seiner Entlassung im März Trainer des Landesligisten SV Brilon, will mindestens einmal in der Woche am Training teilnehmen und bei allen Spielen dabei sein.

Albers: Volles Vertrauen für Trainer Kodra und seine Co-Trainer

Hubertus Albers begrüßt die Unterstützung: „Wir sind froh, dass wir ihn für diese spannende Aufgabe gewinnen konnten.“ Die Verpflichtung habe nichts mit der aktuellen sportlichen Situation zu tun; der SCW steckt nach sechs Niederlagen in Serie als Vorletzter der Tabelle im Abstiegskampf. „Dardan Kodra mit seinem Team um Rainer Schramme und Uli Rehbein genießt das volle Vertrauen der sportlichen Führung“, so Albers.

Den eingeschlagenen Weg des SCW, auf junge Spieler aus der eigenen Jugend und der Region zu setzen, soll Emde vorantreiben. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung, es ist wie nach Hause kommen“, sagt er. Auf das Traineramt schiele er nicht, betont Emde: „Beim SCW wird es mich als Trainer in naher Zukunft sicher nicht geben.“ ,Er sei gekommen, „um Mannschaft und Trainern zu helfen, anzupacken und bin überzeugt, dass die Mannschaft schnell aus dem Tabellenkeller hinaus kommt.“ (red)

Auch interessant

Kommentare