Mohr übernimmt ab Sommer beim TSV Altenlotheim

Wird im Sommer neuer Trainer des Gruppenligisten TSV Altenlotheim: Michael Mohr. Foto:  FupaNet.Nordhessen

Altenlotheim. Mit einem neuen Trainer wird der TSV Altenlotheim in die Saison 2014/2015 gehen. Der Waldecker Gruppenligist präsentiert mit Michael Mohr den Nachfolger von Marc Schomberg. Das Altenlotheimer Urgestein wird nach fünf erfolgreichen Jahren am Ende der laufenden Saison die sportliche Verantwortung an Mohr übergeben. Das meldet der Verein am Donnerstag auf Fupa.Net Nordhessen.

„Nach fünf Jahren wollen wir mal wieder einen externen Trainer an den Oberbach holen“, erklärte Michael Wickenhöfer, der sportliche Leiter des TSV.

Der soll im Juli mit Michael Mohr kommen. Der 51-jährige Battenberger steht aktuell noch in Diensten des Frankenberger B-Ligisten SG Birkenbringhausen/Haine. Nach 17 Fußballjahren mit Landes- und Hessenligaerfahrung im Trikot des TSV Battenberg begann Mohr 2005 die Trainerkarriere. Neben seinem aktuellen Klub war der Werkzeugmacher auch für die zweite Mannschaft des FC Ederbergland, die SG Ernsthausen/Münchhausen und die SG Obere Eder verantwortlich.

Der Fußballlehrer freut sich auf die neue Aufgabe. „Ich habe eine solche Herausforderung gesucht und will versuchen hier alles, was ich als Trainer gelernt habe, auszuleben“, erklärt Mohr. (red/had)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.