Gruppenliga

Müller-Elf will spielen und feiern

Marcel

SCHWALM-EDER. Mit zwei reizvollen Nachholbegegnungen des 16. Spieltages startet die Fußball-Gruppenliga in das Jahr 2014.

SG Kirchberg/Lohne - SG Rhoden/Schmillinghausen (Sa. 15 Uhr, Lohne). Der Stachel sitzt noch tief, denn beim 0:3 im ersten Spiel der neuen Spielklasse gab es in Diemelstadt auch schon die erste Enttäuschung. Doch seitdem hat sich die Elf von SG-Spielertrainer Mike Reinemann kontinuierlich gesteigert und ging als Tabellenvierter in die Winterpause. Hier wurde das Team durch die Neuzugänge Sandro und Tino Pignalosa, Marcel Kentel und Lucas Kümmel sogar noch verstärkt.

FC Körle - TSV Altenlotheim (Sa. 17 Uhr). Seit vielen gemeinsamen Gruppenliga-Jahren sind sich beide Vereine freundschaftliche verbunden. So gab es in der Vorsaison ein 2:2 in Körle nach zwei Miftari-Toren und ein 1:1 in Altenlotheim nach einem Treffer von Alexander Schmidt. „Doch bevor gemeinsam gefeiert wird, geht es erst einmal auf dem Platz zur Sache“, macht FCK-Spielertrainer Jörg Müller klar, dass keine Geschenke vom Tabellenneunten verteilt werden. (zkv) Foto: zmp/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.