Treffer von Christian Horst kommt zu spät

1:3-Heimniederlage gegen Hagen/Uthlede! Rückschlag für Eintracht Northeim

+
Kapitän Christian Horst trifft in dieser Szene gegen Keeper Becker zwar ins Tor, der Treffer zählte aber wegen einer vorherigen Abseitsstellung nicht. 

Northeim – Bitterer Rückschlag für den FC Eintracht Northeim im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußall-Oberliga. Nach zuvor vier Punkten aus zwei Spielen kassierte das Team am Sonntag eine 1:3 (0:1)-Heimniederlage gegen den direkten Konkurrenten FC Hagen/Uthlede.

Wie stellte Trainer Schneegans das Team auf?

Der Coach musste auf Hehn (verletzt) und Kratzert (Urlaub) verzichten. Zudem saßen Bircan und Mackes ihre Sperre für die jeweils fünfte gelbe Karte ab. So verpasste Mackes sein letztes Heimspiel für Eintracht, ehe er sich berufsbedingt nach Italien verabschiedet.

Horst und Fiolka bildeten beim Anpfiff die Innenverteidigung, die Außenbahnen übernahmen Jonas Hille und Massimo Röttger.

Was tat sich in den 90 Minuten?

Man merkte von Beginn an, was im Kampf gegen den Abstieg auf dem Spiel stand. Die Teams rangen verbissen um jeden Zentimeter Kunstrasen. Die Führung für die Gäste durch Hussain Taha (11.) war stark herausgespielt. Dass es allerdings auch zur Halbzeit 0:1 aus Sicht der Gastgeber stand, war unnötig. Chancen waren da.

Kurz nach Wiederbeginn erhöhte Hagen durch Erik Köhler (50.). „Wir machen immer wieder die selben Fehler“, monierte Trainer Simon Schneegans lautstark. Und es sollten weitere folgen. Eintracht hatte kurz zuvor zwei dicke Chancen auf den Anschlusstreffer, vergab jedoch jeweils und schluckte hinten den dritten Gegentreffer durch Finn-Niklas Klaus (60.). Die Entscheidung.

Geht das Ergebnis in Ordnung?

Ja. Zur Halbzeit wäre ein Remis das gerechtere Resultat gewesen. Auch nach dem 0:2 waren noch Gelegenheiten da für die Eintracht, mit dem Anschlusstreffer in die Partie zurückzufinden. Doch wer offensiv nicht kaltschnäuzig genug ist, hinten aber dem Gegner zu viel ermöglicht, der verliert verdient.

Gab es denn gar nichts Positives?

Doch! Auch nach dem 0:3 waren die Northeimer weiterhin bemüht und versuchten alles. Das wurde durch das 1:3 durch Christian Horst (84.) belohnt. Außerdem war Nachwuchsspieler Retwan Defli war nach seiner Einwechslung ein absoluter Aktivposten. Luca Macke feierte sein Oberligadebüt.

Was bedeutet das in der Tabelle?

Eintracht ist weiterhin Vorletzter. Weil aber Uphusen gegen FT Braunschweig gewann, hat Northeim nun bereits sieben Zähler Rückstand zum rettenden Ufer. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.