15. Niederlage im 21. Oberliga-Saisonspiel

3:6 - SVG Göttingen verliert beim Torfestival in Wunstorf

+
StephanKaul

Göttingen. "Wieder gute Kritiken, wieder verloren" - Teammanager Thorsten Tunkel kann eigentlich nach den Spielen der SVG Göttingen eine Endlosschleife auflegen.

3:6 (1:2) verlor das Oberliga-Schlusslicht am Gründonnerstagabend beim 1. FC Wunstorf und kassierte die 15. Saisonpleite.

33 Minuten habe die SVG „alles im Griff“ gehabt, berichtete Tunkel, dann brachte Mohamad Saade den FC in Front. Zuvor hatte Stephan Kaul die Führung auf dem Fuß, vergab jedoch freistehend (15.). Glück allerdings für die SVG, als Nico Grimaldi per abgefälschtem Schuss ausglich. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte gelang Deniz Aycicek das 2:1 für Wunstorf. Nach Kauls Kopfball über die Latte (50.) schraubte der FC das Ergebnis auf 6:1 hoch. Zumindest ließ sich die SVG danach nicht hängen, verkürzte noch auf 3:6. Tunkel: „Wir sind einfach zu grün hinter den Ohren.“

SVG: Younes - Linde, Grimaldi (65. Brandt), Duell, Diop - de las Heras Vicuna, Grams - Freyberg (68. Grüneklee), Evers, Al Debek (85. Ernst) - Kaul.

Tore: 1:0 Saade (33.), 1:1 Grimaldi (35.), 2:1 Aycicek (45. + 1), 3:1 Scheffler (54.), 4:1 Saade (62.), 5:1 Aycicek (65.), 6:1 Schirrmacher (76.), 6:2 Diop (82.), 6:3 Kaul (89.).

SR: Lampe (Kamperfehn) - Zuschauer: 150. (gsd)Foto: zje/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.