Fußball-Oberliga: SVG Göttingen in Uelzen

Bloß keine Blamage beim Schlusslicht!

Josu de las

Göttingen. Wird das ein Spaziergang oder eher eine Quälerei? Die SVG Göttingen muss am Sonntag (15 Uhr) bei Teutonia Uelzen antreten. Der Gastgeber hat sich im Gegensatz zu den Schwarz-Weißen, die mit 19 von 27 möglichen Punkten auf einem für einen Neuling sagenhaften dritten Platz in der Fußball-Oberliga Niedersachsen stehen, völlig anders entwickelt. Nach neun Spielen stehen die Teutonen ohne jeglichen Zähler am Tabellenende der 5. Liga. Und mit 33 Gegentreffern bei nur acht geschossenen Toren - ebenfalls der Minuswert in dieser Liga – sind die Uelzener die Schießbude der Liga. Die Göttinger haben dagegen nach dem SC Spelle-Venhaus die zweitmeisten Tore (24) erzielt.

Gegen einen solchen Gegner kann man eigentlich als Top-Mannschaft, zu der sich die SVG bislang entwickelt hat, nur verlieren. Das Schlusslicht zu unterschätzen, wäre fatal. So sollte die Sandweg-Elf das Duell eher als willkommene Möglichkeit betrachten, sich mit dem sechsten Saisonsieg auf das eine Woche folgende Derby gegen den FC Eintracht Northeim einzustimmen. Die Eintracht hat Spitzenreiter Lupo Wolfsburg zu Gast, der als einziges Team neben der SVG noch ungeschlagen ist.

Allerdings haben die Uelzener am vergangenen Wochenende aufhorchen lassen, als sie lediglich 0:1 bei Lupo Wolfsburg verloren. „Uelzen wird in Wolfsburg wohl sehr tief gestanden haben. Teutonia muss aber sicherlich mal anfangen zu punkten. Das würde uns entgegenkommen“, sagt SVG-Trainer Knut Nolte. Mit Kontern sollen dann seine schnellen Außenstürmer die Uelzener Abwehr knacken können. Allerdings ist nicht sicher, ob Yannik Freyberg, mit sieben Treffern derzeit erfolgreichster Göttinger Schütze, von einem Seminar pünktlich zurückkommt und dann mitfahren kann.

Wieder dabei sind Kapitän Sebastian Gehrke und der Spanier Josu de las Heras Vicuna. Stephan Kaul befindet sich noch im mit dem Verein abgesprochenen Urlaub. Ob Martin Schiller spielen kann, hängt davon ab, inwieweit seine Erkältung bis Sonntag abgeklungen ist. (wg/gsd) Foto: zje-nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.