Fußball-Oberliga: Alle vier Treffer in Durchgang zwei

Eintracht Northeim gewinnt Test gegen Landolfshausen mit 4:0

Duell im Mittelfeld: Der Northeimer Tristan Heine am Boden, gleich bekommt er Gesellschaft vom Landolfshäuser Julian Muster.
+
Duell im Mittelfeld: Der Northeimer Tristan Heine am Boden, gleich bekommt er Gesellschaft vom Landolfshäuser Julian Muster.

Ihren zweiten Sieg haben die Oberliga-Fußballer des FC Eintracht Northeim in der Vorbereitung auf die neue Saison eingefahren.

Northeim - Am Sonntag setzten sie sich vor heimischem Publikum mit 4:0 (0:0) gegen den Landesligisten TSV Landolfshausen/Seulingen durch.

Im Vergleich zum 5:3 gegen Pattensen baute Trainer Jan Ringling sein Team etwas um. Kapitän Marc-Yannik Grunert unterstützte Maciej Wolanski und Retwan Defli in der Offensive, in der Zentrale ordnete Rückkehrer Carim Blötz anfangs das Spiel an der Seite von Tristan Heine. Nach einer Viertelstunde musste Blötz jedoch bereits vom Feld. Nach einem Zweikampf im Mittelfeld fasste er sich ans Knie. Für ihn kam Silvester Fahlbusch.

Viel Wert auf Offensivaktionen legten beide Mannschaften nicht. Ballgeschiebe, Querpässe in den eigenen Reihen: So sah das in den ersten 45 Minuten aus. Halbzeit zwei sollte deutlich attraktiver werden. In dieser dauerte es nur drei Minuten, bis gejubelt werden durfte. Der gerade eingewechselte Richard Alex Rocha traf per Flachschuss zur Führung (48.).

Die dicke Dreifach-Chance zum Ausgleich ließen Kaplan, Muster und ein weiterer TSV-Kicker ungenutzt, die in Serie den Ball nicht an Keeper Fabian Sündram vorbeibrachten (56.). Nach etwas mehr als einer Stunde zog Kaplan aus 25 Metern ab, scheiterte jedoch an Sündrams Fingerspitzen sowie der Latte. Im Gegenzug zielte Grunert besser, der einen Freistoß über die Mauer ins Tor zirkelte - 2:0 (64.)!

In der letzten halben Stunde durfte Stürmer-Neuzugang Jakob Hungerland ran. Für seinen ersten Treffer sollte es noch nicht ganz reichen. Stattdessen erhöhte Julen Mediavilla per Kopfball auf 3:0 (81.). Den Schlusspunkt für längst deutlich überlegene Northeimer setzte Wolanski (90.).

Eintracht: Sündram - Röttger (65. Metje), Fritz (84. Wolanski), Knopf, Kern (46. Coscun) - Grunert (84. Defli), Blötz (15. Fahlbusch), Heine (65. Sander), Danneberg (65. Mediavilla) - Defli (46. Rocha), Wolanski (65. Hungerland/90. Grunert)

Landolfshausen: Müller (46. Bartusch) - Grimm, Jünemann, Krellmann, Diederich (71. Köhne) - Kaplan, Becker (55. Ravindran), Tappe (bis 61.), Neuhaus - Muster, Meck (83. Becker) (Marco Washausen)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.