Fußball-Oberligist beginnt Vorbereitung

Bei der Eintracht geht’s los

Northeim. Für die Oberligaspieler des FC Eintracht Northeim beginnt am Freitag wieder der Ernst des (Fußballer)-Lebens. Um 18.30 Uhr beginnt die erste Trainingseinheit in der Vorbereitung auf die neue Saison.

Bevor das erste Punktspiel - vermutlich am Sonntag, 9. August, daheim gegen den VfL Bückeburg - ansteht, wird bei den Jungs ordentlich der Schweiß fließen. Nach dem lockeren Aufgalopp am Freitag und weiteren Übungseinheiten geht es am nächsten Wochenende ins Trainingslager im Jugendgästehaus in Osterode. Das erste Testspiel wird die Eintracht-Elf am Sonntag, 12. Juli, ab 15 Uhr bei der SG Hollenstedt/Stöckheim bestreiten. Gegen wen das Team Ende Juli im NFV-Pokal antreten muss, entscheidet sich am 12. Juli beim Staffeltag der Oberliga.

Arbeiten schreiten voran

Nicht nur mit Blick auf die bevorstehende Punktrunde ist der Freitag für die Northeimer ein wichtiger Tag. Auch für den Bau des Kunstrasenplatzes im Gustav-Wegner-Stadion gibt es wichtige Infos. „Wir treffen uns mit dem zuständigen Ingenieur, um die Arbeiten weiter vorantreiben zu können“, sagt Hartmut Denecke, 2. Vorsitzender der Eintracht. Momentan laufen rund um den alten Hartplatz die notwendigen Abrissarbeiten. Insgesamt soll drei Monate gebaut werden. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.