Eintracht landet in Goslar auf Platz vier

Goslar. Die Oberliga-Fußballer des FC Eintracht Northeim haben die Titelverteidigung beim Harzmasters in Goslar verpasst. Der Vorjahressieger kam am Sonntag nicht über Platz vier hinaus.

In der Vorrunde lief noch alles nach Plan. Beim 4:0 gegen Rammelsberg (Tore: Horst 2, Mähner, Strüber), 5:0 gegen Innerstetal (Baar, Horst, Wiederhold, Strüber, Nazyrov) und 5:0 gegen Bad Harzburg (Wiederhold 2, Strüber, Horst, Goddon) ließ die Eintracht nichts anbrennen. In der Zwischenrunde wurde es schon knapper. Doch Siege gegen Goslar (1:0/Baar) und den MTV Wolfenbüttel (2:0/Strüber, Wiederhold) sowie eine 1:2-Niederlage gegen die SVG Göttingen (Goddon) reichten zum Einzug ins Halbfinale. Dort unterlag man jedoch 8:9 im Neunmeterschießen gegen Lupo Martini Wolfsburg. Auch um Platz drei gegen den VfL Oker (2:3) zog man vom Punkt den Kürzeren.

Platz eins in Goslar ging an den MTV Wolfenbüttel, der das Finale 1:0 gegen Lupo Martini gewann. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.